Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Entparlamentarisierung der Sicherheitsgesetzgebung

  • Kartonierter Einband
  • 220 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In der Sicherheitsgesetzgebung interagieren Parlament und Exekutive auf vielfältige Weise sowohl untereinander als auch mit weiter... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

In der Sicherheitsgesetzgebung interagieren Parlament und Exekutive auf vielfältige Weise sowohl untereinander als auch mit weiteren Akteuren des Politikfeldes. Annika Kapitza untersucht diesen Prozess am Beispiel des Zustandekommens von Gesetzen zur Telefonüberwachung, namentlich des 100i StPO. Diese Untersuchung geht insbesondere den Fragen nach, in welchem Maße die Exekutive neben dem Parlament zur Mitwirkung an der Rechtsetzung berufen ist und ob das Parlament die ihm obliegenden Legitimationsleistungen angesichts der Einflussmöglichkeiten der Exekutive in der Praxis noch erbringen kann.

Autorentext

Annika Kapitza (Dr. jur.) studierte Rechtswissenschaft an der Universität Bielefeld. Im Anschluss daran bearbeitete sie das vom BMBF geförderte interdisziplinäre Forschungsprojekt "Sicherheitsgesetzgebung" (SIGG).

Produktinformationen

Titel: Entparlamentarisierung der Sicherheitsgesetzgebung
Untertitel: Eine Untersuchung am Beispiel der Telekommunikationsüberwachung
Autor:
EAN: 9783643131065
ISBN: 978-3-643-13106-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lit Verlag
Genre: Öffentliches Recht
Anzahl Seiten: 220
Gewicht: 391g
Größe: H218mm x B159mm x T22mm
Jahr: 2015
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen