Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Flexibler Arbeitsmarkt und betriebliche Altersversorgung: Ein ungelöster Zielkonflikt

  • Kartonierter Einband
  • 204 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
quot;Flexicurity steht nach wie vor ganz oben auf der Tagesordnung der Europäischen Kommission". Mit dieser Aussage bestätigt... Weiterlesen
20%
50.90 CHF 40.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

quot;Flexicurity steht nach wie vor ganz oben auf der Tagesordnung der Europäischen Kommission". Mit dieser Aussage bestätigte ein EU-Abgeordneter, dass die Flexibilisierung des Arbeitsmarktes gerade in Zeiten der Wirtschaftskrise mehr denn je von Bedeutung für die Europäische Union ist. Sowohl die EU als auch Deutschland arbeiten daran, die Rahmenbedingungen für einen flexiblen Arbeitsmarkt zu schaffen. Damit hat der Wandel von Arbeitsplatzsicherheit in den flexiblen Einsatz von Arbeitskräften in kurzfristigen Beschäftigungsverhältnissen begonnen. Ähnlich wie in Dänemark formieren sich auch in der deutschen Wirtschaft immer mehr Unternehmen zu Job-Vermittlungs-Börsen und stellen sich damit auf die neue Situation ein. Dem gegenüber steht die soziale Absicherung im Alter. Die wachsende Rentenlücke und die daraus resultierende Altersarmut soll durch zusätzliche private Versorgungssysteme und betriebliche Altersversorgung verhindert werden. Was dabei nicht bedacht wurde: Ist es zu schaffen, auf einem Arbeitsmarkt mit ständig wechselnden Beschäftigungsverhältnissen eine funktionierende bAV aufrecht zu erhalten? Und was kann die Bundesregierung ggf. unternehmen, um eine Harmonisierung der bAV mit der neue Situation zu ermöglichen. Fragen, die der Autorin den Impuls zur Durchführung einer Studie gaben, deren Ergebnisse zur Grundlage dieses Buches wurden.

Autorentext

Annika Leonberger wurde 1988 in Calw (Nord-Schwarzwald) geboren. Nach ihrem Abschluss am Wirtschaftsgymnasium entschied sich die Autorin, ihre fachlichen Qualifikationen in den Bereichen Volks- und Betriebswirtschaft weiter auszubauen und durch juristische Aspekte zu ergänzen. Das Hochschulstudium zur Diplom Verwaltungswirtin (FH) schloss sie im Jahr 2010 an der Hochschule Ludwigsburg University of Applied Sciences erfolgreich ab. Bereits während ihres Studiums sammelte die Autorin umfassende praktische Erfahrungen in verschiedenen Bereichen der Versicherungsbranche und beschäftigte sich mit den Auswirkungen der europäischen Integration auf die deutsche Gesetzgebung. Ein besonderes Interesse entwickelte sie dabei für den Einfluss der europäischen Arbeitsmarktflexibilisierungsmaßnahmen auf die soziale Absicherung der Arbeitnehmer im Alter. Die Ergebnisse ihrer Studien motivierten sie, sich der Thematik des vorliegenden Buches zu widmen.

Produktinformationen

Titel: Flexibler Arbeitsmarkt und betriebliche Altersversorgung: Ein ungelöster Zielkonflikt
Untertitel: Die europäische Flexicurity stößt an die Grenzen der deutschen Portabilitätsregelungen
Autor:
EAN: 9783842855533
ISBN: 978-3-8428-5553-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Diplomica Verlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 204
Gewicht: 497g
Größe: H270mm x B190mm x T12mm
Jahr: 2011
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen