Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Zuordnung von Zinseinnahmen zu den einzelnen Einkünften

  • Kartonierter Einband
  • 124 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Zinseinnahmen als das Ergebnis einer privaten Vermögensverwaltungstätigkeit sind Einkünfte aus Kapitalvermögen. 20 III EStG bringt... Weiterlesen
20%
64.00 CHF 51.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Zinseinnahmen als das Ergebnis einer privaten Vermögensverwaltungstätigkeit sind Einkünfte aus Kapitalvermögen. 20 III EStG bringt jedoch zum Ausdruck, daß derartige Kapitalvermögenseinkünfte auch zu den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung gehören können. Über den dafür erforderlichen Zusammenhang schweigt die Vorschrift. Nach welchen Kriterien sind u.a. Bausparguthabenzinsen, Zinsen auf Mietkautionen und Verzugszinsen auf verspätete Mietzinszahlungen den Einkünften der einen oder anderen Einkunftsart zuzurechnen? Dieser Frage geht die Verfasserin nach. Sie berücksichtigt hierbei sowohl die Rechtsansichten in der Literatur als auch die facettenreiche Rechtsprechung der Finanzgerichtsbarkeit unter Einbeziehung rechtshistorischer Gesichtspunkte.

Autorentext
Die Autorin: Annette Stuhldreier wurde 1967 in Oberhausen geboren. Nach dem Abschluß des Studiums an der Fachhochschule für Finanzen Nordrhein-Westfalen in Nordkirchen 1989 studierte sie Rechtswissenschaften an der Universität Bochum. 1995 legte sie die erste juristische Staatsprüfung ab. Darüber hinaus war sie in der Zeit von Februar 1992 bis März 1996 am Lehrstuhl für Steuerrecht beschäftigt. Seit Mai 1996 ist sie Rechtsreferendarin; Promotion 1996.

Klappentext

Zinseinnahmen als das Ergebnis einer privaten Vermögensverwaltungstätigkeit sind Einkünfte aus Kapitalvermögen. 20 III EStG bringt jedoch zum Ausdruck, daß derartige Kapitalvermögenseinkünfte auch zu den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung gehören können. Über den dafür erforderlichen Zusammenhang schweigt die Vorschrift. Nach welchen Kriterien sind u.a. Bausparguthabenzinsen, Zinsen auf Mietkautionen und Verzugszinsen auf verspätete Mietzinszahlungen den Einkünften der einen oder anderen Einkunftsart zuzurechnen? Dieser Frage geht die Verfasserin nach. Sie berücksichtigt hierbei sowohl die Rechtsansichten in der Literatur als auch die facettenreiche Rechtsprechung der Finanzgerichtsbarkeit unter Einbeziehung rechtshistorischer Gesichtspunkte.



Inhalt
Aus dem Inhalt: Begriffsbestimmung von Zinsen und privater Vermögensverwaltung - Behandlung des Zuordnungsproblems in Rechtsprechung und Literatur anhand relevanter Fallgruppen - Historische Entwicklung der gesetzlichen Strukturen - Zinsen auf Geldkapital - Ausfluß einer Annextätigkeit zur Vermietungstätigkeit? - Die steuerbare Tätigkeit als maßgebliche Bezugsgröße für die Zuordnung von Wertzugängen - Konstruktion einer wirtschaftlichen Einheit mit Hilfe der typisierenden Betrachtungsweise? - Mietzinsforderung als Bindeglied zwischen den Einkunftsarten.

Produktinformationen

Titel: Die Zuordnung von Zinseinnahmen zu den einzelnen Einkünften
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631308431
ISBN: 978-3-631-30843-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Steuern
Anzahl Seiten: 124
Gewicht: 221g
Größe: H211mm x B151mm x T13mm
Jahr: 1996
Auflage: Neuausg.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel