Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Wiederholung, Gertrude Stein und das Theater

  • Kartonierter Einband
  • 298 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Untersuchung gliedert sich in zwei Teile. Zunächst wird an einem Film ("Casablanca"), Samuel Becketts Kommentar zum zeitlichen... Weiterlesen
20%
67.00 CHF 53.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Die Untersuchung gliedert sich in zwei Teile. Zunächst wird an einem Film ("Casablanca"), Samuel Becketts Kommentar zum zeitlichen Aufbau des Proustschen Romans, Sören Kierkegaards Essay "Die Wiederholung" und einer Performance der Schweizer Gruppe "Les Reines Prochaines" das Phänomen der Wiederholung in seiner poetischen Gestalt und theoretischen Reflexion erörtert. In einem zweiten Teil steht das Werk Gertrude Steins im Vordergrund. Das Verfahren der "dramaturgischen Analyse" erlaubt, Steins Texte für die Bühne und ihre poetologischen "lectures" als "prozedierende Formen" zu begreifen, die ihre eigene Aufführbarkeit weder voraussetzen noch gewährleisten, sondern als "Aufgabe" an die Bühne formulieren. Ein letztes Kapitel entwickelt einen Begriff von Performativität, der sich nicht auf die "Zeitkünste" beschränkt. Er wird gerade im Übergriff sichtbar, den die Künste in der Moderne unternehmen, und kann also bereits in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts entdeckt werden.

Klappentext

Die Untersuchung gliedert sich in zwei Teile. Zunächst wird an einem Film ("Casablanca"), Samuel Becketts Kommentar zum zeitlichen Aufbau des Proustschen Romans, Sören Kierkegaards Essay "Die Wiederholung" und einer Performance der Schweizer Gruppe "Les Reines Prochaines" das Phänomen der Wiederholung in seiner poetischen Gestalt und theoretischen Reflexion erörtert. In einem zweiten Teil steht das Werk Gertrude Steins im Vordergrund. Das Verfahren der "dramaturgischen Analyse" erlaubt, Steins Texte für die Bühne und ihre poetologischen "lectures" als "prozedierende Formen" zu begreifen, die ihre eigene Aufführbarkeit weder voraussetzen noch gewährleisten, sondern als "Aufgabe" an die Bühne formulieren. Ein letztes Kapitel entwickelt einen Begriff von Performativität, der sich nicht auf die "Zeitkünste" beschränkt. Er wird gerade im Übergriff sichtbar, den die Künste in der Moderne unternehmen, und kann also bereits in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts entdeckt werden.

Produktinformationen

Titel: Die Wiederholung, Gertrude Stein und das Theater
Untertitel: Lektüren der Zeit als bedeutender Form
Autor:
EAN: 9783770539109
ISBN: 978-3-7705-3910-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Fink Wilhelm GmbH + Co.KG
Genre: Englische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 298
Gewicht: 524g
Größe: H235mm x B159mm x T27mm
Veröffentlichung: 01.10.2003
Jahr: 2003
Auflage: 1. Aufl. 10.2003
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen