Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zahlen in Medienangeboten

  • Kartonierter Einband
  • 358 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Als Bestandteil alltäglicher Kommunikationen sind Zahlen insbesondere in Medienangeboten maßgeblich an der Konstitution gesellscha... Weiterlesen
20%
41.90 CHF 33.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Als Bestandteil alltäglicher Kommunikationen sind Zahlen insbesondere in Medienangeboten maßgeblich an der Konstitution gesellschaftlicher Wirklichkeit beteiligt. Trotz ihrer ständigen Präsenz wurden sie aus kommunikationswissenschaftlicher Sicht bislang keiner systematischen Betrachtung unterzogen. Die vorliegende Studie soll diese Lücke schließen. Gestützt auf ein konstruktivistisch-systemtheoretisches Verständnis, das (Medien-)Kommunikation in einen Gesamtprozess der kommunikativen Konstitution sozialer Wirklichkeit einordnet, werden zunächst Grundlagen und Voraussetzungen der kommunikativen Verwendung von Zahlen aufgearbeitet und die Entwicklung von Konzepten des Zählens und Messens in den Kontext gesellschaftlicher Kommunikation gestellt. In einer Inhaltsanalyse geht die Studie danach anhand umfassenden Textmaterials aus dem Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL der Frage nach, wie Zahlen im Rahmen der Entstehung kommunikativer Wirklichkeit eingesetzt und funktionalisiert werden.

Autorentext

Annette Siemes, Studium der Publizistik und Kommunikationswissenschaft, Slavistik und Osteuropäischen Geschichte an der Ruhr-Universität Bochum. 2000 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Ruhr-Universität Bochum, danach bis Ende 2004 in der Medien-, Markt- und Kommunikationsforschung tätig. Ab 2005 Forschung und Lehre an der Niederschlesischen Hochschule (DSW), seit 2008/09 am Institut für Journalistik und Kommunikationswissenschaft, Arbeitsstelle - Kommunikationsdesign, der Universität Wroclaw sowie an der Hochschule für Sozialpsychologie in Wroclaw. 2009 Promotion im Fachgebiet Medienkommunikation an der Technischen Universität Chemnitz.



Klappentext

Als Bestandteil alltäglicher Kommunikationen sind Zahlen insbesondere in Medienangeboten maßgeblich an der Konstitution gesellschaftlicher Wirklichkeit beteiligt. Trotz ihrer ständigen Präsenz wurden sie aus kommunikationswissenschaftlicher Sicht bislang keiner systematischen Betrachtung unterzogen. Die vorliegende Studie soll diese Lücke schließen. Gestützt auf ein konstruktivistisch-systemtheoretisches Verständnis, das (Medien-)Kommunikation in einen Gesamtprozess der kommunikativen Konstitution sozialer Wirklichkeit einordnet, werden zunächst Grundlagen und Voraussetzungen der kommunikativen Verwendung von Zahlen aufgearbeitet und die Entwicklung von Konzepten des Zählens und Messens in den Kontext gesellschaftlicher Kommunikation gestellt. In einer Inhaltsanalyse geht die Studie danach anhand umfassenden Textmaterials aus dem Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL der Frage nach, wie Zahlen im Rahmen der Entstehung kommunikativer Wirklichkeit eingesetzt und funktionalisiert werden.

Produktinformationen

Titel: Zahlen in Medienangeboten
Untertitel: Eine Studie zur Konstitution und Funktion medialer Zahlenwirklichkeiten
Autor:
EAN: 9783898963640
ISBN: 978-3-89896-364-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Athena-Verlag
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 358
Gewicht: 623g
Größe: H236mm x B159mm x T27mm
Jahr: 2009

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen