Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Goethe und die Frauen

  • Kartonierter Einband
  • 84 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(1) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)
powered by 
Jahresgabe 2010 der Ortsvereinigung Hamburg der Goethe-Gesellschaft in Weimar e. V.Goethe und die Frauen Herausgeber Ortsvereinigu... Weiterlesen
20%
22.50 CHF 18.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.
Altersempfehlung
Hinweis: Dieser Artikel ist für Jugendliche unter 16 Jahren nicht geeignet.

Beschreibung

Jahresgabe 2010 der Ortsvereinigung Hamburg der Goethe-Gesellschaft in Weimar e. V.

Goethe und die Frauen Herausgeber Ortsvereinigung Hamburg der Goethe-Gesellschaft in Weimar e. V. Jahresgabe 2010 Für die Hamburger Goethe-Gesellschaft ist es Tradition geworden, einmal im Jahr ein Klassik-Seminar zu veranstalten. Bei dem zwölften Treffen 2010 konnten sich die Mitglieder und Freunde der Hamburger Goethe Gesellschaft in zwei Vorträgen intensiv mit dem Thema Goethe und die Frauen auseinandersetzen. Dr. Annette Seemann aus Weimar entwickelt in ihrem Beitrag Auch ich in Arkadien die zentrale Bedeutung der Italienreise für Anna Amalia und die unterschiedlichen Wirkungen des Italienaufenthaltes für die Herzogin und Goethe. In seinem Vortrag Frauengestalten in Goethes Werk bezieht sich Dr. Bernd Hamacher vor allem auf drei exemplarische Beispiele aus dem frühen, dem mittleren und dem Spätwerk Goethes, auf die literarischen Frauengestalten Stella, Iphigenie, Makarie und andere. Das Buch beinhaltet außerdem den Vortrag Briefe und Tagebücher als Effekt biografischen Erzählens . Für Frau Prof. Ilse Nagelschmidt waren dabei vor allem zwei authentische Texte ausschlaggebend. Zum einen das Tagebuch von Cornelia Goethe und zum anderen das von Brigitte Reimann. Beide Frauen sind im Spiegel des Textes in einer großen Reihe weiblicher Selbstzeugnisse seit dem Jahrhundert der Aufklärung zu sehen. Sie offenbaren Herkunft, Lebens- und Zeitumstände und daraus abzuleitende Normen und Verhaltensmuster, die sich im Werk und Leben von Goethe widerspiegeln. Goethe und die Frauen , ein schier unerschöpfliches Forschungsthema, zweifelsohne auch von großem Interesse über den Kreis der Fachwissenschaftler hinaus.

Autorentext
Annette Seemann, Dr. phil., geboren in Frankfurt/Main, lebt seit 2002 in Weimar. Dem Studium der Germanistik und Romanistik an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt und Poitiers (1977-1983) folgte die Promotion 1986 an der Universität Frankfurt. Seit dem freiberuflich tätig als Übersetzerin aus dem Italienischen und Französischen sowie als Autorin. Zahlreiche Veröffentlichungen zeigen die Verbundenheit zu Weimar. Seit 2003 Vorsitzende der Gesellschaft Anna Amalia Bibliothek e.V. in Weimar.

Inhalt
Vorwort Annette Seemann Auch ich in Arkadien Anna Amalia von Sachsen- eimar-Eisenach und ihr Italienaufenthalt 1788-1790, im Spiegel von Goethes Italienaufenthalt 1786-1788 Bernd Hamacher Frauengestalten in Goethes Werk, Stella, Iphigenie, Makarie und andere Ilse Nagelschmidt Briefe und Tagebücher als Effekt biographischen Erzählens Zwei Frauen im Spiegel des Texts Cornelia Goethe und Brigitte Reimann Ein Blick in die Geschichte der Hamburger Goethe-Gesellschaft

Produktinformationen

Titel: Goethe und die Frauen
Autor:
EAN: 9783899232530
ISBN: 978-3-89923-253-0
Format: Kartonierter Einband
Altersempfehlung: 16 bis 18 Jahre
Herausgeber: Stekovics, Janos
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 84
Gewicht: 102g
Größe: H206mm x B126mm x T10mm
Veröffentlichung: 01.08.2010
Jahr: 2010
Land: CZ

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen