Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Versöhnung des Verschiedenen

  • Kartonierter Einband
  • 249 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die ökumenische Bewegung des 20. Jahrhunderts wäre nicht denkbar ohne den Religionswissenschaftler und Theologen Friedrich Heiler ... Weiterlesen
20%
90.00 CHF 72.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die ökumenische Bewegung des 20. Jahrhunderts wäre nicht denkbar ohne den Religionswissenschaftler und Theologen Friedrich Heiler (1892-1967). Beheimatet im katholischen Reformkatholizismus und Modernismus wurde Heiler v.a. geprägt vom schwedischen Hochkirchentum eines Nathan Söderblom, von der liberalprotestantischen Theologie, von der östlich-orthodoxen Kirche sowie von der "größeren Ökumene" der Weltreligionen. Zeit seines Lebens auf der Suche nach einer wahrhaft umfassenden Katholizität verwirklichte Heiler - als Brücke zwischen den Konfessionen - sein Programm der "evangelischen Katholizität". Im Anschluß an eine Biographie erfolgt auf der Basis handschriftlicher Korrespondenz die Untersuchung der Beziehung Heilers zu fünf katholischen Reformtheologen und Modernisten: J. Schnitzer, K. Adam, J. Bernhart, L. Fendt und H. Koch. Durch die Edition der Korrespondenz werden diese handschriftlichen Dokumente erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Autorentext

Die Autorin: Annette Klement, geboren 1970 in Frankfurt/Main, studierte katholische Theologie und Germanistik für das Lehramt an Gymnasien an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt/Main. Die Autorin ist zur Zeit Studienreferendarin an der Taunusschule in Königstein/Ts. Für das vorliegende Werk wird die Autorin mit dem Carl-Joseph-von Hefele-Preis des Jahres 1997 der Diözese Rottenburg-Stuttgart ausgezeichnet.



Klappentext

Die ökumenische Bewegung des 20. Jahrhunderts wäre nicht denkbar ohne den Religionswissenschaftler und Theologen Friedrich Heiler (1892-1967). Beheimatet im katholischen Reformkatholizismus und Modernismus wurde Heiler v.a. geprägt vom schwedischen Hochkirchentum eines Nathan Söderblom, von der liberalprotestantischen Theologie, von der östlich-orthodoxen Kirche sowie von der «größeren Ökumene» der Weltreligionen. Zeit seines Lebens auf der Suche nach einer wahrhaft umfassenden Katholizität verwirklichte Heiler - als Brücke zwischen den Konfessionen - sein Programm der «evangelischen Katholizität». Im Anschluß an eine Biographie erfolgt auf der Basis handschriftlicher Korrespondenz die Untersuchung der Beziehung Heilers zu fünf katholischen Reformtheologen und Modernisten: J. Schnitzer, K. Adam, J. Bernhart, L. Fendt und H. Koch. Durch die Edition der Korrespondenz werden diese handschriftlichen Dokumente erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Biographie des ökumenischen Wegbereiters Friedrich Heiler (1892-1967) - Auf der Basis handschriftlicher Korrespondenz Untersuchung der Beziehung Heilers zu fünf katholischen Reformtheologen und Modernisten: Joseph Schnitzer, Karl Adam, Joseph Bernhart, Leonhard Fendt und Hugo Koch - Edition der Korrespondenz.

Produktinformationen

Titel: Versöhnung des Verschiedenen
Untertitel: Friedrich Heilers Ringen um die eine Kirche im Spiegel seiner Korrespondenz mit katholischen Theologen
Autor:
EAN: 9783631315774
ISBN: 978-3-631-31577-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Religiöse Schriften & Gebete
Anzahl Seiten: 249
Gewicht: 328g
Größe: H211mm x B151mm x T16mm
Jahr: 1997
Auflage: Neuausg.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen