Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Entwicklung des postmortalen Persönlichkeitsschutzes

  • Kartonierter Einband
  • 282 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Fragen des postmortalen Persönlichkeitsschutzes begegnen uns in vielfältiger Weise im Alltag. Es handelt sich dabei beispielsweise... Weiterlesen
20%
98.00 CHF 78.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Fragen des postmortalen Persönlichkeitsschutzes begegnen uns in vielfältiger Weise im Alltag. Es handelt sich dabei beispielsweise um postmortale Enthüllungen aus dem Privatleben verstorbener Persönlichkeiten, die Veröffentlichung vertraulicher Briefe oder den Abdruck intimer Fotografien. Identitätsmerkmale Verstorbener werden jedoch zunehmend auch in der Werbung und im Merchandising eingesetzt. Diese Arbeit setzt sich mit den Fragen des postmortalen Schutzes der Persönlichkeit und dessen praktischer Umsetzung auseinander. Neben den Fragen des Schutzes der ideellen Interessen Verstorbener werden auch die Fragen des Schutzes der vermögenswerten Bestandteile des postmortalen Persönlichkeitsrechts aufgeworfen und einer praktischen Lösung zugeführt. Ziel dieser Untersuchung ist es, die vielschichtigen Fragestellungen des postmortalen Persönlichkeitsschutzes in ein geschlossenes Gesamtkonzept zu stellen.

Autorentext
Die Autorin: Annette Fischer, geboren 1972 in Ingolstadt, studierte Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität in München von 1992 bis 1997. Ihre Wahlstation im Rahmen des Referendariats verbrachte sie in einer Kanzlei in New York. Nach dem Zweiten Staatsexamen nahm die Autorin ihre Promotion als Mitglied des Graduiertenkollegs zum Europäischen Persönlichkeitsrechtsschutz auf und stellte die Arbeit berufsbegleitend zu ihrer Tätigkeit in einer internationalen Wirtschaftskanzlei in München fertig.

Klappentext

Fragen des postmortalen Persönlichkeitsschutzes begegnen uns in vielfältiger Weise im Alltag. Es handelt sich dabei beispielsweise um postmortale Enthüllungen aus dem Privatleben verstorbener Persönlichkeiten, die Veröffentlichung vertraulicher Briefe oder den Abdruck intimer Fotografien. Identitätsmerkmale Verstorbener werden jedoch zunehmend auch in der Werbung und im Merchandising eingesetzt. Diese Arbeit setzt sich mit den Fragen des postmortalen Schutzes der Persönlichkeit und dessen praktischer Umsetzung auseinander. Neben den Fragen des Schutzes der ideellen Interessen Verstorbener werden auch die Fragen des Schutzes der vermögenswerten Bestandteile des postmortalen Persönlichkeitsrechts aufgeworfen und einer praktischen Lösung zugeführt. Ziel dieser Untersuchung ist es, die vielschichtigen Fragestellungen des postmortalen Persönlichkeitsschutzes in ein geschlossenes Gesamtkonzept zu stellen.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Schutz ideeller Interessen Verstorbener: Entwicklung, Dogmatik, Schutzumfang - Postmortaler Bildnisschutz - Rechte und Befugnisse der Angehörigen - Abkehr vom Angehörigenprivileg - Anerkennung des Schutzes vermögenswerter Bestandteile des Persönlichkeitsrechts - Rechte der Erben - Rechtsschutzmöglichkeiten - Dauer des Schutzes.

Produktinformationen

Titel: Die Entwicklung des postmortalen Persönlichkeitsschutzes
Untertitel: Von Bismarck bis Marlene Dietrich
Autor:
EAN: 9783631526217
ISBN: 978-3-631-52621-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 282
Gewicht: 389g
Größe: H211mm x B148mm x T20mm
Jahr: 2004
Auflage: Neuausg.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen