Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Berliner Mauer in der Kunst

  • Fester Einband
  • 423 Seiten
In drei ausführlichen, teils reich bebilderten Kapiteln untersuchen die Autorinnen Motive, Darstellungsweisen und Chiffren, mit de... Weiterlesen
20%
46.50 CHF 37.20
Die Auslieferung kann sich um einige Tage verzögern.

Beschreibung

In drei ausführlichen, teils reich bebilderten Kapiteln untersuchen die Autorinnen Motive, Darstellungsweisen und Chiffren, mit denen sich Künstler, Schriftsteller und Filmemacher aus Ost und West der Berliner Mauer näherten. Es wird die ganze Bandbreite der Entstehungs- und Produktionszusammenhänge ausgeleuchtet, von der regimetreuen Auftragsarbeit bis zum staatsfeindlichen Kunstprodukt. Die chronologisch angelegten Darstellungen beginnen vor dem Mauerbau und enden mit der bewegten Zeit nach dem Mauerfall. Dabei wird deutlich: Ungleich mehr Künstler, Schriftsteller und Filmemacher haben sich mit der Grenze auseinander gesetzt als bisher angenommen - sei es als Bauwerk des Kalten Krieges, als Berliner Wahrzeichen oder als Symbol einer friedlichen Revolution. Mit mehr als 130 Abbildungen wird das behandelte Thema dem Leser besonders gut veranschaulicht.

Autorentext

Jahrgang 1961, Studium der Kunstgeschichte, klass. Archäologie und Kulturtheorie an der Humboldt-Universität zu Berlin; 1987 bis 1991 wiss. Mitarbeiterin an der Akademie der Wissenschaften der DDR; seit 1992 an der Humboldt-Universität Berlin; 1996 Promotion; wiss. Assistentin am Lehrstuhl für Städtebau und Architektur, 2008 Habilitation; forscht, lehrt und publiziert über Kunst und Architektur seit der frühen Neuzeit; Arbeitsschwerpunkte Künstlermythen, Geschlechterkonstruktionen, Kunst in Brandenburg-Preußen, Geschichte der europäischen Gartenkunst, Kunst in der DDR, Geschichte der Filmszenographie.



Klappentext

In drei ausführlichen, reich bebilderten Kapiteln untersuchen die Autorinnen Motive, Darstellungsweisen und Chiffren, mit denen sich Künstler, Schrift steller und Filmemacher aus Ost und West der Berliner Mauer näherten. Es wird die ganze Bandbreite der Entstehungs- und Produktionszusammenhänge ausgeleuchtet, von der regimetreuen Auftragsarbeit bis zum staatsfeindlichen Kunstprodukt. Die chronologisch angelegten Darstellungen beginnen vor dem Mauerbau und enden mit der bewegten Zeit nach dem Mauerfall. Dabei wird deutlich: Ungleich mehr Künstler, Schrift steller und Filmemacher haben sich mit der Grenze auseinandergesetzt als bisher angenommen - sei es als Bauwerk des Kalten Krieges, als Berliner Wahrzeichen oder als Symbol einer friedlichen Revolution. Mit mehr als 150 Abbildungen wird das behandelte Thema für den Leser besonders anschaulich vorgestellt.

Produktinformationen

Titel: Die Berliner Mauer in der Kunst
Untertitel: Bildende Kunst, Literatur und Film
Autor:
EAN: 9783861536529
ISBN: 978-3-86153-652-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Links Christoph Verlag
Genre: Zeitgeschichte (1946 bis 1989)
Anzahl Seiten: 423
Gewicht: 854g
Größe: H217mm x B159mm x T33mm
Veröffentlichung: 01.10.2011
Jahr: 2011
Auflage: 1. Aufl. 05.10.2011
Land: DE
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen