Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zwischen Programm und Praxis
Annette Arend

Von Anfang an wich die Praxis der 1921 gegründeten Nürnberger Volkshochschule deutlich von den ursprünglichen programmatischen Vor... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 468 Seiten
20%
54.90 CHF 43.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Werktagen.

Beschreibung

Von Anfang an wich die Praxis der 1921 gegründeten Nürnberger Volkshochschule deutlich von den ursprünglichen programmatischen Vorstellungen ab. Diese Dissertation zeigt auf, wo und wie das Zusammenspiel interner und externer Faktoren dazu führte, dass sich das Bildungshaus während seines nur knapp zwölfjährigen Bestehens noch weiter von den zunächst formulierten Zielen entfernte.

Autorentext

Annette Arend wurde 1973 in Leipzig geboren und hat an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und an der Universität de Valencia (Spanien) studiert. Im Anschluss daran lebte sie ein Jahr lang in Delhi (Indien) und unterrichtete dort an der University of Delhi und am Goethe-Institut. Zurzeit ist sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Pädagogik der Universität Erlangen-Nürnberg sowie Dozentin für Deutsch als Fremdsprache am Nürnberger Bildungszentrum.

Klappentext

Von Anfang an wich die Praxis der 1921 gegründeten Nürnberger Volkshochschule deutlich von den ursprünglichen programmatischen Vorstellungen ab. Die vorliegende Dissertation zeigt auf, wo und wie das Zusammenspiel interner und externer Faktoren dazu führte, dass sich das Bildungshaus während seines nur knapp zwölfjährigen Bestehens noch weiter von den zunächst formulierten Zielen entfernte. Die Spannungen zwischen Programm und Praxis werden in dieser Schrift nicht nur mit Blick auf Standardelemente jeder Bildungsarbeit wie Teilnehmerkreise, Inhalte und Arbeitsformen untersucht. Darüber hinaus stehen auch zeitspezifische Charakteristika wie die Forderung nach "Neutralität" bzw. nach "Gemeinschaft" an der Volkshochschule im Fokus des Interesses.

Zusammenfassung
In der Dissertation werden die Spannungen zwischen Programm und Praxis nicht nur mit Blick auf Standardelemente jeder Bildungsarbeit wie Teilnehmerkreise, Inhalte und Arbeitsformen untersucht. Darüber hinaus stehen auch zeitspezifische Charakteristika wie die Forderung nach "Neutralität" bzw. "Gemeinschaft" an Volkshochschulen im Fokus des Interesses.

Produktinformationen

Titel: Zwischen Programm und Praxis
Untertitel: Die Volkshochschule Nürnberg in der Weimarer Republik. unter Berücksichtigung von Teilnehmer- und Dozentenperspektiven
Editor: Michael Göhlich Eckart Liebau
Autor: Annette Arend
EAN: 9783830920137
ISBN: 978-3-8309-2013-7
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Waxmann Verlag GmbH
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 468
Gewicht: 687g
Größe: H212mm x B151mm x T37mm
Jahr: 2008

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen