Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Fliegend läuft der Ball

  • Kartonierter Einband
  • 92 Seiten
Spätestens seit der letzten Weltmeisterschaft zeigt sich, dass es für zeitgenössische Künstler reizvoll ist, filmische Form und su... Weiterlesen
20%
22.50 CHF 18.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Spätestens seit der letzten Weltmeisterschaft zeigt sich, dass es für zeitgenössische Künstler reizvoll ist, filmische Form und subjektive Fußballbegeisterung, Mythen und Helden dieses Sports sowie die objektivierende Aufbereitung des Spiels durch das Fernsehen zu verbinden, zu bearbeiten und daraus Funken zu schlagen.Vor dem Hintergrund des legendären Fußballfilms Fußball wie noch nie von Hellmuth Costard (1971) analysiert Annelie Lütgens zwei neuere filmische Arbeiten: Zidane. A 21st Century Portrait von Douglas Gordon und Philippe Parreno (2006) und Harun Farockis Deep Play (2007). Es geht ihr um die mediale Wahrnehmung des Phänomens Fußball, aber auch um literarische sowie sport- und bildwissenschaftliche Auseinandersetzungen. Während Hellmuth Costard und Douglas Gordon / Philippe Parreno auf jeweils einen Spieler - George Best bzw. Zinédine Zidane - fokussieren, steht bei Harun Farocki ein ganzes Spiel im Mittelpunkt, das Endspiel der WM 2006 zwischen Frankreich und Italien.

Autorentext

Dr. Annelie Lütgens war 1996-2011 Kuratorin am Kunstmuseum Wolfsburg und betreute dort zahlreiche Ausstellungen zeitgenössischer Kunst, u. a. zu Luc Tuymans, Franz Ackermann, Francis Alÿs, Eric Fischl, Eberhard Havekost. Heute leitet sie die Grafische Sammlung der Berlinischen Galerie.



Klappentext

Spätestens seit der letzten Weltmeisterschaft zeigt sich, dass es für zeitgenössische Künstler reizvoll ist, filmische Form und subjektive Fußballbegeisterung, Mythen und Helden dieses Sports sowie die objektivierende Aufbereitung des Spiels durch das Fernsehen zu verbinden, zu bearbeiten und daraus Funken zu schlagen.Vor dem Hintergrund des legendären Fußballfilms Fußball wie noch nie von Hellmuth Costard (1971) analysiert Annelie Lütgens zwei neuere filmische Arbeiten: Zidane. A 21st Century Portrait von Douglas Gordon und Philippe Parreno (2006) und Harun Farockis Deep Play (2007). Es geht ihr um die mediale Wahrnehmung des Phänomens Fußball, aber auch um literarische sowie sport- und bildwissenschaftliche Auseinandersetzungen. Während Hellmuth Costard und Douglas Gordon / Philippe Parreno auf jeweils einen Spieler - George Best bzw. Zinédine Zidane - fokussieren, steht bei Harun Farocki ein ganzes Spiel im Mittelpunkt, das Endspiel der WM 2006 zwischen Frankreich und Italien.

Produktinformationen

Titel: Fliegend läuft der Ball
Untertitel: Versuch über Fußball und Filmkunst
Autor:
EAN: 9783889601162
ISBN: 978-3-88960-116-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: edition metzel
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 92
Gewicht: 162g
Größe: H190mm x B134mm x T10mm
Veröffentlichung: 01.06.2010
Jahr: 2010
Auflage: 06.2010
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen