Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wenn Journalisten ausbrennen

  • Kartonierter Einband
  • 116 Seiten
Die Medienwelt verändert sich, wird schneller, bunter, sensationsgieriger - mit Folgen für die Journalisten. Ich will einfach wert... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Die Medienwelt verändert sich, wird schneller, bunter, sensationsgieriger - mit Folgen für die Journalisten. Ich will einfach wertiges Fernsehen machen. Und nicht bloß lalala und Volksmusik", sagt eine Autorin, die fürs öffentlich-rechtliche Fernsehen arbeitet. Der Redaktionsleiter einer regionalen Tageszeitung empfindet es als Scheitern, als er merkt, dass ihm die Arbeit zu viel wird. Und der Geschäftsführer einer freien Fernsehproduktion hat Angst vor Terminabsagen, weil er nicht in "der Kartei nach hinten gesetzt" werden will. Sie und weitere Journalisten hat Annelen Geuking getroffen, um Antworten auf die Frage zu finden, warum Journalisten heute ausbrennen. Dabei zeigt sich, wie belastend der mediale Wandel für die Betroffenen ist. Aber nicht nur das: Auch gewisse "journalisten-spezifische Faktoren" wie etwa das Image des rasenden Reporters oder des "guten Journalisten" tragen zum Burnout in dieser Branche bei. Eine Analyse der heutigen Medienwelt ist dieses Buch ebenso wie ein Aufrüttler für Journalisten, um ihren Arbeitsalltag zu hinterfragen.

Autorentext

Annelen Geuking hat Journalistik an der TU Dortmund und am Dublin Institute of Technology studiert. Während des Studiums arbeitete sie freiberuflich für verschiedene Radio- und Fernsehsender und absolvierte ihr Volontariat beim Westdeutschen Rundfunk. Seit Anfang 2012 arbeitet sie als Redakteurin bei 1LIVE, dem jungen Radio des WDR.



Klappentext

Die Medienwelt verändert sich, wird schneller, bunter, sensationsgieriger - mit Folgen für die Journalisten. "Ich will einfach wertiges Fernsehen machen. Und nicht bloß lalala und Volksmusik", sagt eine Autorin, die fürs öffentlich-rechtliche Fernsehen arbeitet. Der Redaktionsleiter einer regionalen Tageszeitung empfindet es als Scheitern, als er merkt, dass ihm die Arbeit zu viel wird. Und der Geschäftsführer einer freien Fernsehproduktion hat Angst vor Terminabsagen, weil er nicht in "der Kartei nach hinten gesetzt" werden will. Sie und weitere Journalisten hat Annelen Geuking getroffen, um Antworten auf die Frage zu finden, warum Journalisten heute ausbrennen. Dabei zeigt sich, wie belastend der mediale Wandel für die Betroffenen ist. Aber nicht nur das: Auch gewisse "journalisten-spezifische Faktoren" wie etwa das Image des rasenden Reporters oder des "guten Journalisten" tragen zum Burnout in dieser Branche bei. Eine Analyse der heutigen Medienwelt ist dieses Buch ebenso wie ein Aufrüttler für Journalisten, um ihren Arbeitsalltag zu hinterfragen.

Produktinformationen

Titel: Wenn Journalisten ausbrennen
Untertitel: Eine qualitative Untersuchung zum Burnout in der heutigen Medienwelt
Autor:
EAN: 9783639409574
ISBN: 978-3-639-40957-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 116
Gewicht: 195g
Größe: H221mm x B149mm x T15mm
Jahr: 2013
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen