Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kollektive Vereinbarungen auf Unternehmens- und Betriebsebene im englischen Arbeitsrecht.

  • Kartonierter Einband
  • 224 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die heutige englische Tariflandschaft ist geprägt durch dezentrale Verhandlungen zwischen Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertretern ... Weiterlesen
20%
98.00 CHF 78.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die heutige englische Tariflandschaft ist geprägt durch dezentrale Verhandlungen zwischen Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertretern auf betrieblicher Ebene. Die ehemals vorherrschenden branchenweiten Verhandlungen spielen nur noch eine untergeordnete Rolle. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die Ursachen und rechtlichen Rahmenbedingungen für diese Abkehr von den branchenweiten Verhandlungen. Ebenfalls untersucht die Autorin, ob die dezentralisierten Verhandlungen in England tatsächlich zu den erhofften, betriebsnäheren Lösungen geführt haben. Ihre Ergebnisse sind eindeutig: Die fehlende rechtliche Verankerung des englischen Tarifsystems hat die Abkehr von den branchenweiten Verhandlungen in England stark beeinflusst. Weiter beschleunigt wurde die Entwicklung durch die gesetzgeberischen Eingriffe in das System industrieller Beziehungen während der Thatcher-Ära. Die Analyse der Auswirkungen dieser Entwicklung zeigt, daß die Verhandlungsvertreter nunmehr deutlich näher am betrieblichen Geschehen stehen. Die Verhandlungsergebnisse im Bereich Vergütung orientieren sich, wie von Arbeitgeberseite erhofft, stärker an der Produktivität der einzelnen Betriebe. Im Bereich Arbeitszeit kam es hingegen nicht zu den erwarteten Flexibilisierungen. Vielmehr verfestigte sich nach der Abkehr von den branchenweiten Tarifverhandlungen die typisch englische Tendenz zu langen und "unsozialen" Arbeitszeiten.

Inhalt
Inhaltsübersicht: 1. Teil: Einführung - 2. Teil: Kollektive Vereinbarungen im System der Englischen Arbeitsbeziehungen: Einführung - Inhalt der collective agreements - Rechtliche Wirkungen der collective agreements - Form der kollektiven Vereinbarungen - Konkurrenz zwischen kollektiven Vereinbarungen - Einordnung in das System der sonstigen arbeitsrechtlichen Rechts- und Regelungsquellen - Zwischenergebnis: Kollektive Vereinbarungen im System der englischen Arbeitsbeziehungen - 3. Teil: Kollektive Vereinbarungen auf Unternehmens- und Betriebsebene: Gegenwärtige Struktur kollektiver Verhandlungen - Darstellung der Entwicklung hin zur Dezentralisierung der englischen Verhandlungsstrukturen - 4. Teil: Ursachen der Dezentralisierung der kollektiven Verhandlungsstrukturen: Einführung - Inhaltliche Ausgestaltung der kollektiven Vereinbarungen - Institutionelle Voraussetzungen - Rechtlicher Rahmen des Kollektivverhandlungssystems - Wirtschaftliche Rahmenbedingungen - Zwischenergebnis: Die Ursachen der Dezentralisierung englischer Kollektivverhandlungen - 5. Teil: Auswirkungen der Dezentralisierung kollektiver Verhandlungen: Auswirkungen auf die Akteure kollektiver Verhandlungen - Auswirkungen auf die Verhandlungsergebnisse - Zwischenergebnis - 6. Teil: Zusammenfassung - Literaturverzeichnis - Sachwortverzeichnis

Produktinformationen

Titel: Kollektive Vereinbarungen auf Unternehmens- und Betriebsebene im englischen Arbeitsrecht.
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783428108435
Format: Kartonierter Einband
Genre: Handels- & Wirtschaftsrecht
Anzahl Seiten: 224
Gewicht: 305g
Größe: H233mm x B233mm x T157mm

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen