Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Soziologische Theorie. Theorievergleich: Parsons und Garfinkel

  • Geheftet
  • 16 Seiten
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 1,0, Carl von Ossietzky Univers... Weiterlesen
20%
20.50 CHF 16.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 1,0, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, 3 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit beschäftigt sich mit den Systemtheorien von Talcott Parsons und Harold Garfinkel. Beide Soziologen beschäftigen sich mit der Frage, wie das Problem der sozialen Ordnung bzw. der Intersubjektivität gelöst werden kann, und verfolgen dabei unterschiedliche Ansätze. Die unterschiedlichen Betrachtungsweisen dieses Problems sollen in dieser Arbeit aufgezeigt und verglichen werden. Dabei sollen sowohl die Frage nach der Betrachtung des Menschen und der Ego-Alter-Konstellation als auch die verschiedenen Emergenzkonzepte hinsichtlich der sozialen Ordnung beleuchtet werden. Zuerst wird noch einmal auf die Parsonssche Theorie eingegangen, um eine Grundlage für den Vergleich mit Garfinkels Theorie zu bilden, die ebenfalls im Folgenden kurz präsentiert wird. Anschließend werden beide Theorien miteinander verglichen und im Zuge dessen Unterschiede und Gemeinsamkeiten herausgearbeitet.

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Soziologie, einseitig bedruckt, Note: 1,0, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, 3 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1 Einleitung Diese Arbeit beschäftigt sich mit den Systemtheorien von Talcott Parsons und Harold Garfinkel. Beide Soziologen beschäftigen sich mit der Frage, wie das Problem der sozialen Ordnung bzw. der Intersubjektivität gelöst werden kann, und verfolgen dabei unterschiedliche Ansätze. Die unterschiedlichen Betrachtungsweisen dieses Problems sollen in dieser Arbeit aufgezeigt und verglichen werden. Dabei sollen sowohl die Frage nach der Betrachtung des Menschen und der Ego-Alter-Konstellation als auch die verschiedenen Emergenzkonzepte hinsichtlich der sozialen Ordnung beleuchtet werden. Zuerst wird noch einmal auf die Parsonssche Theorie eingegangen, um eine Grundlage für den Vergleich mit Garfinkels Theorie zu bilden, die ebenfalls im Folgenden kurz präsentiert wird. Anschließend werden beide Theorien miteinander verglichen und im Zuge dessen Unterschiede und Gemeinsamkeiten herausgearbeitet. 2 Theorien Im Folgenden werden jeweils die im 20. Jahrhundert begründeten Systemtheorien von Talcott Parsons und Harold Garfinkel vorgestellt. Dabei werden Parsons' normativistisches Handlungsmodell und Garfinkels Ethnomethodologie in einem Abriss vorgestellt. 2.1 Parsons In Parsons' Systemtheorie bilden normative Standards eine zentrale Grundannahme für sein voluntaristisches Handlungsmodell. Normative Standards haben die Funktion eines Kriteriums, das schon um seiner selbst Willen erstrebenswert ist. Er führt den Utilitarismus auf einen Widerspruch, da dieser keine Aussage über die Herkunft der Handlungsziele trifft und damit den freien Entscheidungswillen untergräbt. Für Parsons impliziert der Handlungsbegriff gleichzeitig Voluntarismus (vgl. Schneider 2005a: 86). Das Problem der sozialen Ordnung löst Parsons durch eine Erweiterung des Handlungsbegriffs, da Hobbes' utilitaristische Prämissen für ihn reales Handeln nicht erklären können, sondern ebenfalls auf einen Widerspruch führen (vgl. Schneider 2005a: 90). Diese Erweiterung umfasst die normativen Standards als willensautonome Größe, welche als primäre Funktion die Auswahl von Handlungszielen und als abgeleitete Funktion die Orientierung bei der Mittelwahl haben (vgl. Schneider 2005a: 100). (...)

Produktinformationen

Titel: Soziologische Theorie. Theorievergleich: Parsons und Garfinkel
Autor:
EAN: 9783640164417
ISBN: 978-3-640-16441-7
Format: Geheftet
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 16
Gewicht: 38g
Größe: H210mm x B148mm x T1mm
Jahr: 2008
Auflage: 1. Auflage.