Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Annedore Leber

  • Kartonierter Einband
  • 120 Seiten
Annedore Leber (geborene Rosenthal; 18. März 1904 in Wilmersdorf bei Berlin; 28. Oktober 1968 in Berlin) war eine deutsche Publizi... Weiterlesen
20%
61.00 CHF 48.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Annedore Leber (geborene Rosenthal; 18. März 1904 in Wilmersdorf bei Berlin; 28. Oktober 1968 in Berlin) war eine deutsche Publizistin, Verlegerin und SPD-Politikerin. Sie war die Witwe des von den Nationalsozialisten ermordeten Reichstagsabgeordneten und Widerstandskämpfers Julius Leber. Annedore Leber war die Tochter von Auguste und Georg Rosenthal, einem Oberstudienrat. 1914 zog die Familie nach Fürstenwalde, nachdem ihr Vater dort die Leitung des Gymnasiums übertragen worden war. Ihre Erziehung war eher konservativ und streng. 1918 zog die Familie nach Lübeck, wo ihr Vater zum Direktor des humanistischen Gymnasiums Katharineum zu Lübeck berufen worden war. Durch ihren Vater erhielt sie Privatunterricht und legte ein sogenanntes externes Abitur ab. Anschließend begann sie ein Jurastudium in München, welches sie jedoch im fünften Semester abbrach. Stattdessen entschied sie sich für eine Lehre als Schneiderin in Berlin dies sollte sich später auch für ihre Familie auszahlen und bestand dort auch ihre Meisterprüfung.

Produktinformationen

Titel: Annedore Leber
Untertitel: Konzentrationslager, Machtergreifung
Editor:
EAN: 9786138595465
ISBN: 978-613-8-59546-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Part Press
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 120
Gewicht: 186g
Größe: H229mm x B152mm x T7mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen