Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Schuh im Nationalsozialismus

  • Fester Einband
  • 876 Seiten
Politik und Konsum: Die Entwicklung des "modernen Schuhs" im Schatten des NationalsozialismusIn welchem Zusammenhang stehen die Me... Weiterlesen
20%
95.00 CHF 76.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Politik und Konsum: Die Entwicklung des "modernen Schuhs" im Schatten des Nationalsozialismus

In welchem Zusammenhang stehen die Menschenversuche an Häftlingen auf der "Schuhprüfstrecke" im Konzentrationslager Sachsenhausen mit der Verwendung erster Kunststoffe in deutschen Schuhen? Wie lenkten die Nationalsozialisten die Schuhmode? Warum raubte die SS in Auschwitz und anderen Vernichtungslagern ganze "Schuhberge" und was geschah mit ihnen in der deutschen Kriegswirtschaft? Anne Sudrow untersucht die Entstehung des "modernen Schuhs" in Deutschland im Vergleich mit Großbritannien und den USA. Dabei setzt sie die erkennbaren Veränderungen in den Praktiken des Konsums, der Produktion und der Verbreitung zur Autarkie- und Aufrüstungspolitik und zur Konsumpolitik der Nationalsozialisten in Beziehung. Als neue Methode entwickelt die Autorin den historischen Produktlinienvergleich, der aus Elementen der Sozial-, Alltags-, Wirtschafts-, Wissenschafts- und Technikgeschichte ein prägnantes Bild des kulturellen Wandels entstehen lässt. So werden NS-spezifische Phänomene auf diesem Gebiet der Konsumgüterwirtschaft nicht nur erstmals in ihrem ökonomischen und wissenschaftlichen Kontext erklärt, sondern diese auch in die internationale Entwicklung eingeordnet.

Autorentext

Die Autorin Anne Sudrow, geb. 1970, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam. Davor wissenschaftliche Tätigkeiten an der Technischen Universität München und der Universität Göttingen. 2001 ausgezeichnet mit dem Preis der Georg-Agricola-Gesellschaft für Naturwissenschafts- und Technikgeschichte



Klappentext

In welchem Zusammenhang stehen die Menschenversuche an Häftlingen auf der »Schuhprüfstrecke« im Konzentrationslager Sachsenhausen mit der Verwendung erster Kunststoffe in deutschen Schuhen? Wie lenkten die Nationalsozialisten die Schuhmode? Warum raubte die SS in Auschwitz und anderen Vernichtungslagern ganze »Schuhberge« und was geschah mit ihnen in der deutschen Kriegswirtschaft? Anne Sudrow untersucht die Entstehung des »modernen Schuhs« in Deutschland im Vergleich mit Großbritannien und den USA. Dabei setzt sie die erkennbaren Veränderungen in den Praktiken des Konsums, der Produktion und der Verbreitung zur Autarkie- und Aufrüstungspolitik und zur Konsumpolitik der Nationalsozialisten in Beziehung. Als neue Methode entwickelt die Autorin den historischen Produktlinienvergleich, der aus Elementen der Sozial-, Alltags-, Wirtschafts-, Wissenschafts- und Technikgeschichte ein prägnantes Bild des kulturellen Wandels entstehen lässt. So werden NS-spezifische Phänomene auf diesem Gebiet der Konsumgüterwirtschaft nicht nur erstmals in ihrem ökonomischen und wissenschaftlichen Kontext erklärt, sondern diese auch in die internationale Entwicklung eingeordnet.

Produktinformationen

Titel: Der Schuh im Nationalsozialismus
Untertitel: Eine Produktgeschichte im deutsch-britisch-amerikanischen Vergleich
Autor:
EAN: 9783835307933
ISBN: 978-3-8353-0793-3
Format: Fester Einband
Herausgeber: Wallstein Verlag GmbH
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 876
Gewicht: 1193g
Größe: H227mm x B157mm x T61mm
Veröffentlichung: 29.09.2010
Jahr: 2010
Auflage: 09.2010
Land: DE
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen