Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Effekte der Lügenreaktion auf P300 und Fehlernegativität

  • Kartonierter Einband
  • 80 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Irren ist menschlich - lügen auch! Die Forschung befasst sich demnach seit Jahrhunderten mit d... Weiterlesen
20%
67.00 CHF 53.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Irren ist menschlich - lügen auch! Die Forschung befasst sich demnach seit Jahrhunderten mit den Merkmalen und Prozessen, die eine Lüge begleiten bzw. ihr zugrunde liegen. Die bisher bekannteste Entwicklung in diesem Bereich ist der Polygraph, ein Messinstrument, welches anhand der Erfassung und Veränderung physiologischer Reaktionen (z.B. Herzrate, Hautleitwert) als Lügendetektor zum Einsatz kommt. Vermutlich irren Befürworter, denn die Identifizierung eines spezifischen Lügenprozesses ist uneindeutig und somit für die praktische Anwendung weiterhin nicht zufriedenstellend. Aktuell richten sich Forschungsbemühungen u.a. auf eine Verbindung zwischen dem Lügenprozess und hirnphysiologischen Parametern. Die vorliegende Arbeit befasst sich diesbezüglich zunächst mit einem Überblick über bisherige Forschungsergebnisse und fokussiert anschließend die Untersuchung des Lügenprozesses im Elektroenzephalogramm (EEG). Es wird hierbei ein potentieller Zusammenhang zwischen dem Lügenprozess und menschlicher Fehlerverarbeitung bzw. Konfliktüberwachung verfolgt.

Autorentext

2001-2007 Studium der Psychologie an der Georg-August-Universität Göttingen;09/2006-03/2007 freier Mitarbeiter des DBGesundheitsService;seit 04/2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin und Promotionsstudentin am Georg-Elias-Müller Institut für Psychologie in Göttingen.



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Irren ist menschlich - lügen auch! Die Forschung befasst sich demnach seit Jahrhunderten mit den Merkmalen und Prozessen, die eine Lüge begleiten bzw. ihr zugrunde liegen. Die bisher bekannteste Entwicklung in diesem Bereich ist der Polygraph, ein Messinstrument, welches anhand der Erfassung und Veränderung physiologischer Reaktionen (z.B. Herzrate, Hautleitwert) als "Lügendetektor" zum Einsatz kommt. Vermutlich irren Befürworter, denn die Identifizierung eines spezifischen Lügenprozesses ist uneindeutig und somit für die praktische Anwendung weiterhin nicht zufriedenstellend. Aktuell richten sich Forschungsbemühungen u.a. auf eine Verbindung zwischen dem Lügenprozess und hirnphysiologischen Parametern. Die vorliegende Arbeit befasst sich diesbezüglich zunächst mit einem Überblick über bisherige Forschungsergebnisse und fokussiert anschließend die Untersuchung des Lügenprozesses im Elektroenzephalogramm (EEG). Es wird hierbei ein potentieller Zusammenhang zwischen dem Lügenprozess und menschlicher Fehlerverarbeitung bzw. Konfliktüberwachung verfolgt.

Produktinformationen

Titel: Effekte der Lügenreaktion auf P300 und Fehlernegativität
Untertitel: Untersuchung eines spezifischen Lügenkorrelates
Autor:
EAN: 9783639440911
ISBN: 978-3-639-44091-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 80
Gewicht: 136g
Größe: H220mm x B150mm x T5mm
Veröffentlichung: 01.07.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen