Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

Transferprozesse zwischen virtuellen und realen Sportspielen

  • Kartonierter Einband
  • 96 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Kann man von einem virtuellen Sportspiel lernen, wie man das gleiche Spiel in der realen Welt erfolgreich ausführen kann? Welche B... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Kann man von einem virtuellen Sportspiel lernen, wie man das gleiche Spiel in der realen Welt erfolgreich ausführen kann? Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, damit Handlungen oder Verhaltensweisen aus der virtuellen- in die reale Welt transferiert werden? Die vorliegende Studie untersuchte diese Fragestellungen und beschäftigte sich mit instrumental-handlungsorientierten Transferprozessen zwischen dem virtuellen Sportspiel Nintendo Wii Sports Bowling und dessen realem Pendant Bowling. Der Prozess wurde auf der Grundlage des von Jürgen Fritz definierten Transfervorgangs unter der Gleichsetzung mit der Theorie des Beobachtungslernens nach Albert Bandura analysiert. Die Studie beinhaltet einen Vergleich zwischen den Probanden einer Versuchs-und Kontrollgruppe hinsichtlich ihrer ausgeübten Spielhandlungsabfolgen an zwei realen Bowlingspielterminen. Während die Versuchsgruppe zwischen den realen Terminen auch virtuell bowlte, nahm die Kontrollgruppe nur am realen Bowling teil. Anschließend wurden Zusammenhänge zwischen den Handlungsabfolgen im virtuellen und realen Bowling analysiert und die Versuchsgruppe bezüglich einer wahrgenommenen Veränderung ihrer Spielweisen examiert.

Autorentext

Anne Schubert, B.A., studiert an der Technischen Universität Ilmenau den Master "Media & Communication Science". Seit 2007 unterstützt sie als wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Medien & Kommunikation verschiedene Projekte im Fachgebiet "Empirische Medienforschung und politische Kommunikation".

Produktinformationen

Titel: Transferprozesse zwischen virtuellen und realen Sportspielen
Untertitel: Eine quantitative Analyse anhand des realen Sportspiels "Bowling" und dessen virtuellem Pendant
Autor:
EAN: 9783639349696
ISBN: 978-3-639-34969-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 96
Gewicht: 159g
Größe: H220mm x B150mm x T6mm
Veröffentlichung: 01.04.2011
Jahr: 2011