Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

"Der Kanzler badet gerne lau"

  • Kartonierter Einband
  • 148 Seiten
Der Kanzler badet gerne lau - so der Titel dieses Buches, der gleichzeitig ein Ausspruch Herbert Wehners auf dessen Moskaureise im... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Der Kanzler badet gerne lau - so der Titel dieses Buches, der gleichzeitig ein Ausspruch Herbert Wehners auf dessen Moskaureise im Jahre 1973 ist. Doch hätten sich Helmut Schmidt oder Willy Brandt an Wehners Stelle auch zu einem solchen Zitat hinreißen lassen? Die Frage nach der Persönlichkeit eines Politikers und nach deren Inszenierung durch den Politiker ist heute wie damals ein großes Thema. In den 60er und 70er Jahren bezeichnete die Presse Herbert Wehner als Zuchtmeister , Helmut Schmidt als Macher und Willy Brandt als Visionär . In diesem Buch wird sowohl auf die Persönlichkeit dieser drei Politiker eingegangen, als auch auf die Typenbildung, die größtenteils durch die Presse zustande kam. Die Thesen, die in diesem Buch untersucht wurden, behandeln im Kern alle die Frage nach dem Einfluss der Persönlichkeit auf die Zusammenarbeit von Willy Brandt, Helmut Schmidt und Herbert Wehner. So befasst sich beispielsweise die erste These mit der Untersuchung, wie weit der Faktor Persönlichkeit in die Politik von Willy Brandt, Helmut Schmidt und Herbert Wehner eingriff und welchen Einfluss besonders Habitus und Moral für die Handlungsweisen der drei Männer hatten.

Autorentext

Anne Poser, M.A., geboren 1980 in Gera, beendete im Jahr 2009 ihr Magisterstudium der Politikwissenschaft, Friedens- und Konfliktforschung und Erziehungswissenschaften an der Philipps-Universität Marburg. Sie arbeitet als Lehrbeauftragte und Privatdozentin u.a. an der Philipps-Universität Marburg.



Klappentext

"Der Kanzler badet gerne lau" - so der Titel dieses Buches, der gleichzeitig ein Ausspruch Herbert Wehners auf dessen Moskaureise im Jahre 1973 ist. Doch hätten sich Helmut Schmidt oder Willy Brandt an Wehners Stelle auch zu einem solchen Zitat hinreißen lassen? Die Frage nach der Persönlichkeit eines Politikers und nach deren Inszenierung durch den Politiker ist heute wie damals ein großes Thema. In den 60er und 70er Jahren bezeichnete die Presse Herbert Wehner als "Zuchtmeister", Helmut Schmidt als "Macher" und Willy Brandt als "Visionär". In diesem Buch wird sowohl auf die Persönlichkeit dieser drei Politiker eingegangen, als auch auf die Typenbildung, die größtenteils durch die Presse zustande kam. Die Thesen, die in diesem Buch untersucht wurden, behandeln im Kern alle die Frage nach dem Einfluss der Persönlichkeit auf die Zusammenarbeit von Willy Brandt, Helmut Schmidt und Herbert Wehner. So befasst sich beispielsweise die erste These mit der Untersuchung, wie weit der Faktor Persönlichkeit in die Politik von Willy Brandt, Helmut Schmidt und Herbert Wehner eingriff und welchen Einfluss besonders Habitus und Moral für die Handlungsweisen der drei Männer hatten.

Produktinformationen

Titel: "Der Kanzler badet gerne lau"
Untertitel: Zum politisch - persönlichen Führungsstil der Troika "Brandt - Schmidt - Wehner"
Autor:
EAN: 9783639270075
ISBN: 978-3-639-27007-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 148
Gewicht: 237g
Größe: H220mm x B150mm x T9mm
Jahr: 2010
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen