Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Medium Schülerzeitung

  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Pädagogik - Medienpädagogik, Note: keine, Universität Leipzig (Erziehungswissenscha... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Pädagogik - Medienpädagogik, Note: keine, Universität Leipzig (Erziehungswissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Hauptseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Folgenden soll anhand des Printmediums Schülerzeitung eine Möglichkeit der aktiven medialen Auseinandersetzung durch Kinder und Jugendliche deutlich werden. Dieses Medium können sie rezipieren (passiver Anteil) und auch produzieren (aktiver Anteil). Beide Formen der medialen Beschäftigung sollen letztlich zur Medienkompetenz führen, deren Anspruch und Ausgangsbasis kurz erläutert wird. Neben der Analyse potentieller Zielgruppen, die sich mit einer Schülerzeitung beschäftigen können, steht auch die medienpädagogische Anleitung des Entstehungsprozesses einer solchen Zeitung. Dazu wird eine fiktive Konzeption erläutert, welche mehrere zu beachtende und im Vorfeld einer Zeitungsentstehung zu klärende Komponenten enthält. Eine tatsächlich vorhandene Zeitung, nämlich die Ausgabe 11 des "Krümelmonster" des Leibniz-Gymnasiums in Leipzig, wird anhand dieser Komponenten analysiert. Das Fazit, welches sich aus der Analyse beider genannten Konzepte ergibt, soll zum einen den potentiellen Nutzen der Schülerzeitung und zum anderen die Begründung einer medienpädagogischen Betreuung zeigen.

Autorentext

Ausbildung: exam. Krankenschwester und Rettungssanitäterin Studium: Erziehungswissenschaft/Psychologie/Philosophie (Magister, 2007) Weiterbildungen/Ehrenamt: psychosoziale Online-Beratung, Moderatorin (Plattform für Jugendliche) und Mentorin (Anleitung/Begleitung Studierender der Sozialpädagogik) Berufstätigkeiten: Berufsschullehrerin (Fachrichtungen: Krankenschwester/Erzieher und jeweils Praxisanleiter); Koordination Graduiertenschule der MPG; Korrekturleserin und wiss. Tutorin für Fernstudenten sowie Assistenz im Projektmanagement/Controlling



Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Pädagogik - Medienpädagogik, Note: keine, Universität Leipzig (Erziehungswissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Hauptseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Folgenden soll anhand des Printmediums Schülerzeitung eine Möglichkeit der aktiven medialen Auseinandersetzung durch Kinder und Jugendliche deutlich werden. Dieses Medium können sie rezipieren (passiver Anteil) und auch produzieren (aktiver Anteil). Beide Formen der medialen Beschäftigung sollen letztlich zur Medienkompetenz führen, deren Anspruch und Ausgangsbasis kurz erläutert wird. Neben der Analyse potentieller Zielgruppen, die sich mit einer Schülerzeitung beschäftigen können, steht auch die medienpädagogische Anleitung des Entstehungsprozesses einer solchen Zeitung. Dazu wird eine fiktive Konzeption erläutert, welche mehrere zu beachtende und im Vorfeld einer Zeitungsentstehung zu klärende Komponenten enthält. Eine tatsächlich vorhandene Zeitung, nämlich die Ausgabe 11 des "Krümelmonster" des Leibniz-Gymnasiums in Leipzig, wird anhand dieser Komponenten analysiert. Das Fazit, welches sich aus der Analyse beider genannten Konzepte ergibt, soll zum einen den potentiellen Nutzen der Schülerzeitung und zum anderen die Begründung einer medienpädagogischen Betreuung zeigen.

Produktinformationen

Titel: Das Medium Schülerzeitung
Untertitel: Eine Analyse
Autor:
EAN: 9783638749497
ISBN: 978-3-638-74949-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 59g
Größe: H211mm x B146mm x T7mm
Jahr: 2007
Auflage: 1. Auflage.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen