Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Dandy als Grenzgänger der Moderne

  • Kartonierter Einband
  • 552 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Auserwählter Aristokrat des Geistes oder doch selbst gemachtes Superplastik? Mit kulturtheoretischem Rückbezug auf das Konzept des... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Auserwählter Aristokrat des Geistes oder doch selbst gemachtes Superplastik? Mit kulturtheoretischem Rückbezug auf das Konzept des Performativen widmet sich diese Studie den noch "blinden Flecken" der Dandy-Forschung: dem Dandy in der deutschsprachigen Literatur (speziell im Werk Thomas Manns) und dandyhaften Performances im 20. und 21. Jahrhundert in Literatur, Subkultur, Musik und Film. Untersucht werden dabei die Selbstinszenierungs- und -stilisierungspraktiken einer hybriden, spezifisch modernen Figur, die als historischer Kulturtypus, literarisches Thema und Schreibweise zwischen Stereotyp und Selbstverwirklichung, zwischen eigener Wortmeldung im Dandy-Diskurs, Zitat und Plagiat oszilliert.

Produktinformationen

Titel: Der Dandy als Grenzgänger der Moderne
Untertitel: Selbststilisierungen in Literatur und Popkultur
Autor:
EAN: 9783643118837
ISBN: 978-3-643-11883-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lit Verlag
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 552
Gewicht: 724g
Größe: H206mm x B147mm x T38mm
Veröffentlichung: 01.12.2012
Jahr: 2012