Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gegenüber von China

  • Kartonierter Einband
  • 300 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(1) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
powered by 
Ein autobiografischer Roman über Punk in der DDR, Flucht und Stasi-Haft Als im Herbst 1989 die Berliner Mauer fällt, bedeutet dies... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Ein autobiografischer Roman über Punk in der DDR, Flucht und Stasi-Haft Als im Herbst 1989 die Berliner Mauer fällt, bedeutet dies für Nina Befreiung: nicht nur aus den einengenden Strukturen der DDR, sondern vor allem aus dem Stasi-Knast, in dem sie nach einer missglückten Flucht einsitzt. Einer Flucht, die sie über Aserbaidschan und den Iran in die Türkei und von dort nach West-Berlin führen sollte. Sowjetische Grenzsoldaten beenden Ninas Pläne und überführen sie zurück in die DDR und die Realität ostdeutscher Justiz. Anne Hahn schreibt in ihrem autobiografisch geprägten Roman in präziser, einfühlsamer Sprache von den kleinen und großen Fluchten und Sehnsüchten Jugendlicher in den letzten Jahren vor dem Zusammenbruch des sozialistischen Staates. Nina sucht ihr Glück jenseits sozialistischer Glücksversprechen in der Punkszene von Magdeburg, bei Konzerten, Partys und beim Alkohol, rastlos und lebenshungrig jagt sie Auswegen aus den vorgeprägten Lebensläufen ihrer Umwelt hinterher - und wird von den staatlichen Repressionen immer wieder auf sich selbst zurückgeworfen. Die Rebellion der Subkulturen, lange vor der Revolution der DDR-Bürger, bezahlt Nina mit ihrem Studienplatz, mit Verfolgung und Ängsten ... Der nun unter neuem Titel wieder aufgelegte Debütroman der Berliner Autorin Anne Hahn ist ein ganz eigener Wenderoman: Nina erlebt diese im Gefängnis, ihre individuelle Rebellion wurde von der sich auflösenden Gesellschaft der DDR in Keim erstickt. Keine Heldenrhetorik findet sich in "Gegenüber von China", keine und Wendegewinner oder -verlierer werden porträtiert, sondern die innere Zerrissenheit einer jungen Frau, die sich nach Jahren der politischen Auseinandersetzung mit der Obrigkeit plötzlich in der Freiheit des Westens wiederfindet und zunächst nur zaghaft von den neuen Möglichkeiten Gebrauch macht.

Autorentext

Anne Hahn, geboren 1966 in Magdeburg, studierte Kunstgeschichte und Germanistik an der Humboldt-Universität Berlin. 1989 wurde sie bei einem Fluchtversuch an der aserbaidschanisch/iranischen Grenze verhaftet und war sechs Monate politische Gefangene in der DDR. Ihr 2005 veröffentlichter Roman über diese Flucht wird im Herbst unter dem Titel "Gegenüber von China" im Ventil Verlag neu aufgelegt. Anne Hahn lebt mit ihrer Familie in Berlin.



Klappentext

Ein autobiografischer Roman über Punk in der DDR, Flucht und Stasi-Haft Als im Herbst 1989 die Berliner Mauer fällt, bedeutet dies für Nina Befreiung: nicht nur aus den einengenden Strukturen der DDR, sondern vor allem aus dem Stasi-Knast, in dem sie nach einer missglückten Flucht einsitzt. Einer Flucht, die sie über Aserbaidschan und den Iran in die Türkei und von dort nach West-Berlin führen sollte. Sowjetische Grenzsoldaten beenden Ninas Pläne und überführen sie zurück in die DDR und die Realität ostdeutscher Justiz. Anne Hahn schreibt in ihrem autobiografisch geprägten Roman in präziser, einfühlsamer Sprache von den kleinen und großen Fluchten und Sehnsüchten Jugend­licher in den letzten Jahren vor dem Zusammenbruch des sozialistischen Staates. Nina sucht ihr Glück jenseits sozialistischer Glücks­versprechen in der Punkszene von Magdeburg, bei ­Konzerten, Partys und beim Alkohol, rastlos und lebens­hungrig jagt sie Auswegen aus den vorgeprägten Lebensläufen ihrer Umwelt hinterher - und wird von den staatlichen Repressionen immer wieder auf sich selbst zurückgeworfen. Die Rebellion der Subkulturen, lange vor der Revolution der DDR-Bürger, bezahlt Nina mit ihrem Studienplatz, mit Verfolgung und Ängsten ... Der nun unter neuem Titel wieder aufgelegte Debütroman der Berliner Autorin Anne Hahn ist ein ganz eigener Wende­roman: Nina erlebt diese im Gefängnis, ihre individuelle Rebellion wurde von der sich auflösenden Gesellschaft der DDR in Keim erstickt. Keine Heldenrhetorik findet sich in "Gegenüber von China", keine und Wendegewinner oder -verlierer werden porträtiert, sondern die innere Zerrissenheit einer jungen Frau, die sich nach Jahren der politischen Auseinandersetzung mit der Obrigkeit plötzlich in der Freiheit des Westens wiederfindet und zunächst nur zaghaft von den neuen Möglichkeiten Gebrauch macht.

Produktinformationen

Titel: Gegenüber von China
Untertitel: Roman
Autor:
EAN: 9783955750251
ISBN: 978-3-95575-025-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Ventil Verlag
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 300
Gewicht: 345g
Größe: H195mm x B128mm x T27mm
Veröffentlichung: 01.10.2014
Jahr: 2014
Auflage: 1. Aufl.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel