Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Abstammungs- und Erbrechte. Ein Überblick

  • Kartonierter Einband
  • 16 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Pädagogik - Sonstiges, Note: 1,0, Technische Universität Berlin (Arbeitslehre), Ver... Weiterlesen
20%
13.90 CHF 11.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Pädagogik - Sonstiges, Note: 1,0, Technische Universität Berlin (Arbeitslehre), Veranstaltung: Sozioökonomische Lage und Funktion der Familie, Sprache: Deutsch, Abstract: Jeder vierte Bundesbürger verstirbt wesentlich früher als es seiner Lebenserwartung entspricht, und anschließend haben Streitigkeiten über ein Erbe schon allzu oft manche Familienbeziehungen gestört und Freundschaften sind daran zerbrochen. Wenn man sich sicher sein will, dass nach dem Tod das eigene Vermögen in die richtigen Hände kommt, sollte man rechtzeitig Vorsorge treffen und sich umfassend informieren. Ich möchte in dieser Ausarbeitung auf die gesetzliche Erbfolge eingehen, weil die Regelung zu Lebzeiten, das Testament, später als extra Thema behandelt werden soll. Die "richtige" Entscheidung zu treffen, ist oft nicht einfach. Hiermit sollen nur einige wichtige Fragen beantwortet und darauf hingewiesen werden, dass die rechtskundige anwaltliche oder notarielle Beratung oder auch die Information durch eine Rechtsberatungsstelle im Einzelfall indes nicht ersetzt werden kann. Bürgerinnen und Bürger mit geringem Einkommen und Vermögen können nach dem Beratungshilfegesetz eine kostenfreie oder wesentlich verbilligte Rechtsberatung oder außergerichtliche Vertretung beanspruchen. Meine Ausarbeitung soll einer ersten Hilfestellung und Orientierung dienen ohne allzu sehr ins Detail zu gehen. Bevor ich auf das Erbrecht zu sprechen komme, möchte ich kurz auf die biologische und rechtliche Abstammung eingehen und die damit verbundene Unterhaltspflicht und das Zeugnisverweigerungsrecht erläutern.

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Pädagogik - Sonstiges, Note: 1,0, Technische Universität Berlin (Arbeitslehre), Veranstaltung: Sozioökonomische Lage und Funktion der Familie, Sprache: Deutsch, Abstract: Jeder vierte Bundesbürger verstirbt wesentlich früher als es seiner Lebenserwartung entspricht, und anschließend haben Streitigkeiten über ein Erbe schon allzu oft manche Familienbeziehungen gestört und Freundschaften sind daran zerbrochen. Wenn man sich sicher sein will, dass nach dem Tod das eigene Vermögen in die richtigen Hände kommt, sollte man rechtzeitig Vorsorge treffen und sich umfassend informieren. Ich möchte in dieser Ausarbeitung auf die gesetzliche Erbfolge eingehen, weil die Regelung zu Lebzeiten, das Testament, später als extra Thema behandelt werden soll. Die "richtige" Entscheidung zu treffen, ist oft nicht einfach. Hiermit sollen nur einige wichtige Fragen beantwortet und darauf hingewiesen werden, dass die rechtskundige anwaltliche oder notarielle Beratung oder auch die Information durch eine Rechtsberatungsstelle im Einzelfall indes nicht ersetzt werden kann. Bürgerinnen und Bürger mit geringem Einkommen und Vermögen können nach dem Beratungshilfegesetz eine kostenfreie oder wesentlich verbilligte Rechtsberatung oder außergerichtliche Vertretung beanspruchen. Meine Ausarbeitung soll einer ersten Hilfestellung und Orientierung dienen ohne allzu sehr ins Detail zu gehen. Bevor ich auf das Erbrecht zu sprechen komme, möchte ich kurz auf die biologische und rechtliche Abstammung eingehen und die damit verbundene Unterhaltspflicht und das Zeugnisverweigerungsrecht erläutern.

Produktinformationen

Titel: Abstammungs- und Erbrechte. Ein Überblick
Autor:
EAN: 9783656722069
ISBN: 978-3-656-72206-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 16
Gewicht: 41g
Größe: H211mm x B149mm x T3mm
Jahr: 2014
Auflage: 1. Auflage