Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gewinnherausgabe als Folge einer Vertragsverletzung

  • Kartonierter Einband
  • 355 Seiten
Die vorliegende Dissertation untersucht das Leistungsstörungsrecht im Hinblick auf die Herausgabe von Vorteilen, die eine ve... Weiterlesen
20%
76.00 CHF 60.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Klappentext

Die vorliegende Dissertation untersucht das Leistungsstörungsrecht im Hinblick auf die Herausgabe von Vorteilen, die eine vertragsbrüchige Partei durch eine Vertragsverletzung erlangt hat. Die Autorin setzt sich eingehend mit den dogmatischen Grundlagen des vertraglichen Leistungsstörungsrechts auseinander und beschäftigt sich mit bestehenden Sanktionsdefiziten. Während im ausservertraglichen Bereich auf Vorteilsherausgabe gerichtete Rechtsbehelfe etabliert sind, haben entsprechende vertragliche Rechtsbehelfe erst in jüngerer Zeit eine gewisse Aufmerksamkeit erfahren. Berücksichtigt werden nicht nur die Rechtsordnungen des deutschen Rechtskreises, sondern auch das englische Recht. Dort hat die Frage der vertraglichen Vorteils- und Gewinnherausgabe in neuerer Zeit besonderen Widerhall in Praxis und Lehre gefunden. Die in der englischen Diskussion erörterten Gesichtspunkte sind für die Rechtsentwicklung in der Schweiz und Deutschland darum von besonderem Interesse.

Produktinformationen

Titel: Gewinnherausgabe als Folge einer Vertragsverletzung
Untertitel: Eine rechtsvergleichende Untersuchung der vertraglichen Vorteilsherausgabe unter Berücksichtigung des schweizerischen, deutschen und englischen Rechts
Autor:
EAN: 9783719029951
ISBN: 978-3-7190-2995-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Helbing & Lichtenhahn
Genre: Öffentliches Recht
Anzahl Seiten: 355
Gewicht: 542g
Größe: H226mm x B157mm x T24mm
Veröffentlichung: 01.07.2010
Jahr: 2010
Auflage: 1. Auflage.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen