Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Risiko und Ungewissheit bei der Entsorgung hochradioaktiver Abfälle

  • Kartonierter Einband
  • 180 Seiten
Die Entsorgung hochradioaktiver Abfälle ist ein anspruchsvolles Vorhaben. Wird dauerhafte Sicherheit für Menschen und Umwelt anges... Weiterlesen
20%
49.00 CHF 39.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

Die Entsorgung hochradioaktiver Abfälle ist ein anspruchsvolles Vorhaben. Wird dauerhafte Sicherheit für Menschen und Umwelt angestrebt, müssen die Abfälle nach heutiger Auffassung über einen Zeitraum von einer Million Jahre oder länger von der Biosphäre abgeschlossen werden. Anlagen für eine dauerhaft sichere Entsorgung zu planen, heisst damit, Anlagen zu planen, die über Jahrhunderte, Jahrtausende und weit darüber hinaus Funktionen erfüllen sollen. Ist es möglich, ein solches Ziel zu erreichen? Insbesondere angesichts der Ungewissheiten über künftige gesellschaftliche Entwicklungen bestehen hier tief gehende Meinungsverschiedenheiten zwischen verschiedenen Akteuren. Das interdisziplinär angelegte Buch vermittelt eine spezifische Perspektive auf RISIKEN UND UNGEWISSHEITEN bei der Entsorgung hochradioaktiver Abfälle. Der vorgeschlagene differenzierte Umgang mit kalkulierbaren, diffusen und unbekannten Risiken eignet sich vor allem für Systeme, in denen die Einflüsse von Mensch, Organisation und Gesellschaft von Bedeutung sind - und nicht allein technische und natürliche Sicherheitsfunktionen. Ein differenzierter Umgang mit Risiken und Ungewissheiten erleichtert zudem den Brückenschlag zwischen "Betroffenen" und "Handelnden", deren Ansichten zu Risiken bei der Entsorgung hochradioaktiver Abfälle sich heute oft kontrovers gegenüberstehen.

Autorentext
Klaus Peter Rippe ist Privatdozent für Philosophie am Ethik-Zentrum der Universität Zürich.

Klappentext

Die Entsorgung hochradioaktiver Abfälle ist ein anspruchsvolles Vorhaben. Wird dauerhafte Sicherheit für Menschen und Umwelt angestrebt, müssen die Abfälle nach heutiger Auffassung über einen Zeitraum von einer Million Jahre oder länger von der Biosphäre abgeschlossen werden. Anlagen für eine dauerhaft sichere Entsorgung zu planen, heisst damit, Anlagen zu planen, die über Jahrhunderte, Jahrtausende und weit darüber hinaus Funktionen erfüllen sollen. Ist es möglich, ein solches Ziel zu erreichen? Insbesondere angesichts der Ungewissheiten über künftige gesellschaftliche Entwicklungen bestehen hier tief gehende Meinungsverschiedenheiten zwischen verschiedenen Akteuren. Das interdisziplinär angelegte Buch vermittelt eine spezifische Perspektive auf RISIKEN UND UNGEWISSHEITEN bei der Entsorgung hochradioaktiver Abfälle. Der vorgeschlagene differenzierte Umgang mit kalkulierbaren, diffusen und unbekannten Risiken eignet sich vor allem für Systeme, in denen die Einflüsse von Mensch, Organisation und Gesellschaft von Bedeutung sind - und nicht allein technische und natürliche Sicherheitsfunktionen. Ein differenzierter Umgang mit Risiken und Ungewissheiten erleichtert zudem den Brückenschlag zwischen «Betroffenen» und «Handelnden», deren Ansichten zu Risiken bei der Entsorgung hochradioaktiver Abfälle sich heute oft kontrovers gegenüberstehen.

Produktinformationen

Titel: Risiko und Ungewissheit bei der Entsorgung hochradioaktiver Abfälle
Autor:
EAN: 9783728137500
ISBN: 978-3-7281-3750-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Vdf Hochschulverlag
Genre: Bau- und Umwelttechnik
Anzahl Seiten: 180
Jahr: 2016
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen