Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

Sigmund Freuds Begriff des "Unbewußten"

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, Note: 1,7, Humboldt-Uni... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin (Philosophie), Veranstaltung: Theorie der Abhängigkeit, Praxis der Befreiung - Das Subjekt bei Sigmund Freud und Alfred Lorenzer, Sprache: Deutsch, Abstract: [Aus der Einleitung der Arbeit] Ziel dieser Arbeit ist die Untersuchung von Freuds Begriff des "Unbewußten". Dabei soll gezeigt werden, welche Rolle das "Unbewußte" für die Theorie der Psychoanalyse spielt. Es sollen dafür zwei Schriften Freuds auf ihre Konzeption des "Unbewußten" untersucht werden. Dabei werden Irene Berkels , Cord Friebes , Günter Göddes und J. Laplanches und J.-B. Pontalis' Untersuchungen zum Begriff des "Unbewußten" bei Freud hinzugezogen. (...) Ziel der folgenden Untersuchung von zwei Texten Freuds, die repräsentativ für die beiden Topiken stehen, ist zum einen die Funktionsweise und die Interdependenzen der Systeme "Ubw", "Bw" und "Vbw" und der Folgesysteme "Es", "Ich" und "Über-Ich". Vorrangig soll es jedoch darum gehen, auf welche Weise die Tatsache eines "Unbewußten" dabei von Freud methodisch begründet und etabliert wird. (...) Ausgehend davon soll im Folgenden besonders darauf geachtet werden, wie Freud seine psychoanalytische Methode von der philosophischen Gedankenwelt abgrenzt.

Produktinformationen

Titel: Sigmund Freuds Begriff des "Unbewußten"
Untertitel: Eine Untersuchung der Aufsätze "Einige Bemerkungen über den Begriff des Unbewußten in der Psychoanalyse" und "Das Ich und das Es"
Autor:
EAN: 9783640880577
ISBN: 978-3-640-88057-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: 20. & 21. Jahrhundert
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 60g
Größe: H214mm x B149mm x T2mm
Jahr: 2011
Auflage: 1. Auflage