Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Sprachbewußtheit funktionaler AnalphabetInnen am Beispiel ihrer Äußerungen zu Verschriftungen

  • Kartonierter Einband
  • 269 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Millionen von Bundesbürgern können nicht ausreichend lesen und schreiben und sind von daher als funktionale AnalphabetInnen zu bez... Weiterlesen
20%
90.00 CHF 72.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Millionen von Bundesbürgern können nicht ausreichend lesen und schreiben und sind von daher als funktionale AnalphabetInnen zu bezeichnen. In der vorliegenden Studie wird Schriftspracherwerb als Entwicklungs- und Problemlöseprozeß gesehen. Auf diesem Hintergrund wird in Form von Fallstudien der sekundäre Erwerb des Schreibens nachgezeichnet. In den Äußerungen der erwachsenen SchreiblernerInnen zu ihren Verschriftungen wird deutlich, wie sie sich mit der Schriftsprache und deren Strukturen auseinandersetzen. Die Ergebnisse der Fallstudien zeigen, daß Bewußtheit über die Strukturen der Schriftsprache für einen erfolgreichen Erwerbprozeß konstitutiv ist. Die ausführlichen Fallbeispiele dokumentieren darüber hinaus, wie die Beobachtung der individuellen Lernprozesse durchgeführt werden kann und welche individuellen didaktischen Hilfen daraus ableitbar sind.

Autorentext

Die Dissertation wurde von Prof. Iris Füssenich an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg betreut.
Die Autorin ist in der Erwachsenenbildung und an Schulen tätig.



Klappentext

Millionen von Bundesbürgern können nicht ausreichend lesen und schreiben und sind von daher als funktionale AnalphabetInnen zu bezeichnen. In der vorliegenden Studie wird Schriftspracherwerb als Entwicklungs- und Problemlöseprozeß gesehen. Auf diesem Hintergrund wird in Form von Fallstudien der sekundäre Erwerb des Schreibens nachgezeichnet. In den Äußerungen der erwachsenen SchreiblernerInnen zu ihren Verschriftungen wird deutlich, wie sie sich mit der Schriftsprache und deren Strukturen auseinandersetzen. Die Ergebnisse der Fallstudien zeigen, daß Bewußtheit über die Strukturen der Schriftsprache für einen erfolgreichen Erwerbprozeß konstitutiv ist. Die ausführlichen Fallbeispiele dokumentieren darüber hinaus, wie die Beobachtung der individuellen Lernprozesse durchgeführt werden kann und welche individuellen didaktischen Hilfen daraus ableitbar sind.



Inhalt
Aus dem Inhalt: Analphabetismus in der BRD - Analphabetismusforschung - Schriftspracherwerb als Entwicklungs- und Problemlöseprozeß - Lernprozeßbeobachtung bei funktionalen AnalphabetInnen - Sprachbewußtheit.

Produktinformationen

Titel: Sprachbewußtheit funktionaler AnalphabetInnen am Beispiel ihrer Äußerungen zu Verschriftungen
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631480168
ISBN: 978-3-631-48016-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Klassische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 269
Gewicht: 358g
Größe: H325mm x B151mm x T16mm
Jahr: 1995
Auflage: Neuausg.