Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Deutliche Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Die E-Mail

  • Kartonierter Einband
  • 148 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die E-Mail ist heute eines der weit verbreitetesten Kommunikationsmittel; einerseits aufgrund technischer Fortschritte wie der sch... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Die E-Mail ist heute eines der weit verbreitetesten Kommunikationsmittel; einerseits aufgrund technischer Fortschritte wie der schnellen Übertragung, andererseits scheint sie für die meisten ihrer Nutzer frei von allzu strikten Konventionen bzgl. Berücksichtigung situationsadäquater Anredeformeln, Rechtschreibung oder Zeichensetzung. Suggeriert dies, dass die E-Mail -obwohl medial schriftlich- weniger schriftlich als mehr mündlich konzipiert ist? Die Autorin geht dieser Fragestellung auf den Grund, indem sie zahlreiche kontextvariable E-Mails sprachlich unter die Lupe nimmt, dabei immer im Auge die Opposition Schriftlichkeit und Mündlichkeit. Ausgehend von der Entwicklung des Briefes hin zur E-Mail mit ihren formalen und inhaltlichen Charakteristika, geht die Autorin bei ihrer Analyse der E-Mail-Sprache auf die linguistischen Kernbereiche Phonetik, Morphologie, Wortbildung, Syntax, sowie auf lexikalisch-semantische Phänomene wie Anglizismen, jugendsprachliche Elemente oder Emoticons ein. Dabei werden theoretische Grundlagen der sprachlichen Analyse mit authentischem Korpus vereint, was wertvolle Ergebnisse in der Forschung der E-Mail-Sprache und ihrer Konzeption liefert.

Autorentext

Anne Aschenbrenner schloss ihr Studium an der LMU München mit dem 1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien in den Fächern Deutsch und Englisch sowie dem Magister Artium im Hauptfach Germanistische Linguistik ab. Seitdem ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Lehrstuhl für Historische Englische Sprachwissenschaft an der LMU.

Produktinformationen

Titel: Die E-Mail
Untertitel: Zwischen medialer Schriftlichkeit und konzeptioneller Mündlichkeit?
Autor:
EAN: 9783639267570
ISBN: 978-3-639-26757-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 148
Gewicht: 237g
Größe: H218mm x B149mm x T12mm
Veröffentlichung: 01.11.2012
Jahr: 2012