Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Moderne Theorien des Multiversums: Eine Betrachtung ausgehend von David Lewis` Theorie der möglichen Welten

  • Kartonierter Einband
  • 64 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
This book defends modal realism: the thesis that the world we are part of is but one of a plurality of worlds, and that we who inh... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

This book defends modal realism: the thesis that the world we are part of is but one of a plurality of worlds, and that we who inhabit this world are only a few out of all the inhabits of all the worlds. (David Lewis) Mit diesen Worten leitet David Lewis eines seiner wichtigsten Werke zu seiner These des modalen Realismus ein, On the Plurality of worlds . Der modale Realismus, den David Lewis durch die Annahme existierender möglicher Welten vertritt, soll im modalen Diskurs als Wahrmacher dienen und stellt somit eine semantische Interpretation der modalen Logik dar, die viele Vorteile mit sich bringt. Durch die zentrale These, dass die möglichen Welten, die er annimmt, auch existieren, stößt David Lewis jedoch vor allem auf ein sogenanntes ungläubiges Staunen . Denn nach dem modalen Realismus gibt es für jede Weise, wie ein Universum oder eine Welt sein könnte, ein Universum, das genau so ist. Ausgehend davon sollen nun die genaueren Hintergründe verschiedener Alternativen zu David Lewis` Theorie aufgezeigt werden. Hierzu werden zwei verschiedene Richtungen der Betrachtungsweise eingeschlagen. Als erstes wird eine analytische Betrachtung vorgenommen. Grob kann man hier von zwei verschiedenen Alternativen ausgehen, dem modalen Ersatzismus, in dem die Welten durch harmlosere Entitäten ersetzt werden und dem Fiktionalismus, in dem es gar keine konkreten Entitäten gibt. Auf der anderen Seite wird die physikalische Grundlage von David Lewis` Theorie zu anderen Welten (Multiversen) besprochen. Hier gilt es grob wieder zwei verschiedene Interpretationswege aufzuzeigen, die sogenannte mögliche Welten - Interpretation der Quantentheorie und die mögliche Welten - Theorie der Stringtheorie.

Autorentext

Anna-Vanadis Faix, B.A., wurde 1988 in Herrenberg geboren. Ihr Studium der Philosophie und der Volkswirtschaftslehre absolvierte sie an der Eberhard - Karls Universität Tübingen und der Universität von Padua. Ihr Studium schloss sie im Jahr 2012 mit dem akademischen Grad des Baccalaureus Artium ab. Seitdem studiert die Autorin Philosophie im Master an der Universität Tübingen. Das Interessengebiet der Autorin spezifizierte sich während ihrer bisherigen Studienzeit auf die Wissenschaftsphilosophie, insbesondere die Philosophie der Physik, und auf die Metaphysik. Dabei inspirierte sie vor allem die Verbindung dieser beiden Themen zu dem vorliegenden Buch.

Produktinformationen

Titel: Moderne Theorien des Multiversums: Eine Betrachtung ausgehend von David Lewis` Theorie der möglichen Welten
Untertitel: Eine Betrachtung ausgehend von David Lewis` Theorie der möglichen Welten. Bachelor-Arb.
Autor:
EAN: 9783955491055
ISBN: 978-3-95549-105-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Bachelor + Master Publishing
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 64
Gewicht: 182g
Größe: H269mm x B189mm x T20mm
Jahr: 2013
Auflage: 1. Aufl.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel