Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Macht, Ideologie und Manipulation beim Übersetzen

  • Kartonierter Einband
  • 104 Seiten
Die Vertreter der Manipulation School haben den Grundstein gelegt, um das Bewusstsein für das Thema Manipulation beim Übersetzen z... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Die Vertreter der Manipulation School haben den Grundstein gelegt, um das Bewusstsein für das Thema Manipulation beim Übersetzen zu sensibilisieren und eine wissenschaftliche Debatte hervorgerufen. Die Autorin der Arbeit wollte erneut auf das Thema aufmerksam machen und zeigen, dass das Übersetzen vorrangig sensibler Texte anfällig für Manipulation sein kann. Aber auch das Übersetzen selbst, denn die Tatsache, dass zwischen zwei ungleichen Parteien (die eine beherrscht beispielsweise die Sprache der anderen nicht) vermittelt oder kommuniziert wird und Übersetzer als Agenten zwischen diesen Parteien agieren, macht das Feld Translation für - im Sinne dieser Arbeit beschriebenen - Manipulation anfällig. Übersetzen wird von vielen Faktoren beeinflusst. Es können persönliche Faktoren sein, wie die Erfahrung, das Alter, die Ausbildung des Übersetzers/ der Übersetzerin aber auch politische oder ideologische Faktoren wie das politische System oder die Religion. Deswegen ist es wichtig auf die Phänomene aufmerksam zu machen, um ein Bewusstsein zu schaffen, dass Übersetzen keine Handlung ist, die in einem einflussleeren Raum ausgeübt, sondern von einer Reihe von Faktoren beeinflusst wird.

Produktinformationen

Titel: Macht, Ideologie und Manipulation beim Übersetzen
Untertitel: Am Beispiel der Biografie von Johannes Paul II
Autor:
EAN: 9783639880311
ISBN: 978-3-639-88031-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 104
Gewicht: 171g
Größe: H220mm x B150mm x T6mm
Jahr: 2017