Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Deutliche Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Personalökonomische Analyse der Rekrutierungssuchkanäle aus Arbeitnehmersicht

  • Kartonierter Einband
  • 84 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 2,6, Ruhr-Universität Bochum, Sprache: Deutsc... Weiterlesen
20%
31.90 CHF 25.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 2,6, Ruhr-Universität Bochum, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Suche nach einem Arbeitsplatz ist für die Arbeitnehmer besonders im Hinblick auf die aktuelle wirtschaftliche Situation ein schwieriges Unterfangen und verlangt folglich aktive Bemühungen von den Stellensuchenden. Es bieten sich den potenziellen Arbeitnehmern zahlreiche Möglichkeiten nach einem Arbeitsplatz zu suchen. Einerseits kann diese Suche entweder mithilfe von Internet oder Zeitungsannoncen vorgenommen werden. Andererseits stellen die Arbeitsvermittlung oder Freunde und Bekannte weitere Möglichkeiten dar, nach einer passenden Stelle zu suchen. Die verschiedenen Suchstrategien sind sowohl mit Vorteilen als auch mit Problemen verbunden, die eine Entscheidung aus Sicht der Arbeitsuchenden für bestimmte Suchmethoden erleichtern bzw. erschweren können. Vor diesem Hintergrund setzt die vorliegende Diplomarbeit das Hauptaugenmerk auf die personalökonomische Analyse der Rekrutierungssuchkanäle aus Arbeitnehmersicht. 1.1 Problemformulierung Aufgrund der aktuellen Wirtschaftslage ist mittlerweile nicht nur der gering qualifizierte Sektor von Arbeitslosigkeit betroffen, sondern auch hochqualifizierte Arbeitskräfte. Laut einer Studie des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in der "Welt Online" verzeichnet der hochqualifizierte Sektor gegenüber dem Vorjahr eine um 25 Prozent höhere Arbeitslosigkeit. Von 480.000 hochqualifizierten Arbeitslosen gelten ca. 206.000 gemäß DGB- Studie als arm, da diese Hartz IV empfangen.1 Die Arbeitslosigkeit verursacht den Betroffenen nicht nur finanzielle Einbußen, sondern auch psychische. Besonders vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, welche Suchmethoden von den Arbeitsuchenden unter Berücksichtigung der Kosten präferiert werden, um eine Wiederbeschäftigung und damit den Weg aus Arbeitslosigkeit zu finden...

Klappentext

Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Führung und Personal - Sonstiges, Note: 2,6, Ruhr-Universität Bochum, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Suche nach einem Arbeitsplatz ist für die Arbeitnehmer besonders im Hinblick auf die aktuelle
wirtschaftliche Situation ein schwieriges Unterfangen und verlangt folglich aktive Bemühungen
von den Stellensuchenden. Es bieten sich den potenziellen Arbeitnehmern zahlreiche
Möglichkeiten nach einem Arbeitsplatz zu suchen. Einerseits kann diese Suche entweder
mithilfe von Internet oder Zeitungsannoncen vorgenommen werden. Andererseits stellen die
Arbeitsvermittlung oder Freunde und Bekannte weitere Möglichkeiten dar, nach einer passenden
Stelle zu suchen. Die verschiedenen Suchstrategien sind sowohl mit Vorteilen als auch
mit Problemen verbunden, die eine Entscheidung aus Sicht der Arbeitsuchenden für bestimmte
Suchmethoden erleichtern bzw. erschweren können. Vor diesem Hintergrund setzt die vorliegende
Diplomarbeit das Hauptaugenmerk auf die personalökonomische Analyse der Rekrutierungssuchkanäle
aus Arbeitnehmersicht.

1.1 Problemformulierung
Aufgrund der aktuellen Wirtschaftslage ist mittlerweile nicht nur der gering qualifizierte Sektor
von Arbeitslosigkeit betroffen, sondern auch hochqualifizierte Arbeitskräfte. Laut einer
Studie des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in der "Welt Online" verzeichnet der
hochqualifizierte Sektor gegenüber dem Vorjahr eine um 25 Prozent höhere Arbeitslosigkeit.
Von 480.000 hochqualifizierten Arbeitslosen gelten ca. 206.000 gemäß DGB- Studie als arm,
da diese Hartz IV empfangen.1 Die Arbeitslosigkeit verursacht den Betroffenen nicht nur finanzielle
Einbußen, sondern auch psychische. Besonders vor diesem Hintergrund stellt sich
die Frage, welche Suchmethoden von den Arbeitsuchenden unter Berücksichtigung der Kosten
präferiert werden, um eine Wiederbeschäftigung und damit den Weg aus Arbeitslosigkeit
zu finden...

Produktinformationen

Titel: Personalökonomische Analyse der Rekrutierungssuchkanäle aus Arbeitnehmersicht
Untertitel: Diplomarbeit
Autor:
EAN: 9783640592074
ISBN: 978-3-640-59207-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 84
Gewicht: 135g
Größe: H212mm x B149mm x T6mm
Jahr: 2010
Auflage: 3. Auflage