Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Anerkennende Beziehung in der Sozialen Arbeit

  • Kartonierter Einband
  • 320 Seiten
In diesem Buch wird theoretisch und empirisch herausgearbeitet, unter welchen Bedingungen in der Beziehungsgestaltung zwischen Soz... Weiterlesen
20%
71.00 CHF 56.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

In diesem Buch wird theoretisch und empirisch herausgearbeitet, unter welchen Bedingungen in der Beziehungsgestaltung zwischen SozialarbeiterInnen und KlientInnen gesellschaftliche Verhältnisse eher verfestigt werden. Außerdem wird überprüft, unter welchen Voraussetzungen über die Beziehungsgestaltung in der Sozialen Arbeit auch verändernd auf soziale Praktiken eingewirkt werden kann. Der Fokus wird dabei auf Gerechtigkeit im Sinne befähigender Bedingungen und Prozesse, auf Anerkennung und Subjektwerdung gerichtet. Auf dieser Basis werden Ansprüche an eine anerkennende Beziehungsgestaltung in der Sozialen Arbeit formuliert und deren Bedeutung für die soziale Gerechtigkeit herausgearbeitet.

Autorentext

Anna Riegler ist Dozentin an der FH JOANNEUM Gesellschaft mbH - August Aichhorn Institut für Soziale Arbeit.



Inhalt
Theorien sozialer Gerechtigkeit mit Blick auf Befähigung und anerkennende Verhältnisse.- Subjektwerdung im Spannungsgefüge der Reproduktion gesellschaftlicher Verhältnisse und der Anerkennung im Hilfeprozess.- Empirische Untersuchung zur anerkennenden Beziehungsgestaltung in der Sozialen Arbeit.

Produktinformationen

Titel: Anerkennende Beziehung in der Sozialen Arbeit
Untertitel: Ein Beitrag zu sozialer Gerechtigkeit zwischen Anspruch und Wirklichkeit
Autor:
EAN: 9783658132262
ISBN: 978-3-658-13226-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Gabler, Betriebswirt.-Vlg
Genre: Slawische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 320
Gewicht: 451g
Größe: H211mm x B149mm x T22mm
Veröffentlichung: 12.04.2016
Jahr: 2016
Auflage: 1. Aufl. 2016
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen