Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Flexibilisierung des Arbeitsmarktes - Arbeitnehmerüberlassung in Italien und Deutschland im Rechtsvergleich

  • Kartonierter Einband
  • 283 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Arbeitnehmerüberlassung hat in Deutschland und Italien in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche Reformen erfahren. Ausgangspu... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Arbeitnehmerüberlassung hat in Deutschland und Italien in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche Reformen erfahren. Ausgangspunkt war in Italien die Biagi-Reform im Jahr 2003. Die Autorin stellt das Regelungssystem beider Länder dar und arbeitet heraus, inwieweit die zahlreichen Arbeitsmarktreformen dem Konzept der Flexicurity Rechnung tragen.

Die Arbeitnehmerüberlassung hat in den vergangenen Jahrzehnten als flexibles personalpolitisches Instrument in Europa immer größere Bedeutung gewonnen. Vor allem nach den Änderungen des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes im Jahre 2011 und den damit verbundenen neu aufgeworfenen Fragen ist sie in Deutschland weiterhin brandaktuell. Auch in Italien hat die Regelung der Arbeitnehmerüberlassung zahlreiche Reformen erfahren, ausgehend von der Biagi-Reform im Jahr 2003 bis zur Riforma Fornero im Jahr 2012. Die Verfasserin vergleicht das Regelungssystem beider Länder unter Herausarbeitung der Frage, inwieweit die zahlreichen Arbeitsmarktreformen in den vergangenen etwa 15 Jahren dem auf europäischer Ebene erarbeiteten Konzept der Flexicurity Rechnung tragen.

Autorentext

Anna Ricarda Gerlach, geboren in München, studierte an der Universität Passau Rechtswissenschaften. Auf ihre Erste juristische Staatsprüfung folgte der Referendardienst beim OLG München mit einem Aufenthalt in Rom. Im Anschluss an die Zweite juristische Staatsprüfung begann sie ihre Tätigkeit als Rechtsanwältin in internationalen Kanzleien für Wirtschafts- und Arbeitsrecht und legte dabei nach Absolvierung des Fachanwaltslehrganges für Arbeitsrecht den Schwerpunkt auf diesen Fachbereich.



Klappentext

Die Arbeitnehmerüberlassung hat in den vergangenen Jahrzehnten als flexibles personalpolitisches Instrument in Europa immer größere Bedeutung gewonnen. Vor allem nach den Änderungen des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes im Jahre 2011 und den damit verbundenen neu aufgeworfenen Fragen ist sie in Deutschland weiterhin brandaktuell. Auch in Italien hat die Regelung der Arbeitnehmerüberlassung zahlreiche Reformen erfahren, ausgehend von der Biagi-Reform im Jahr 2003 bis zur Riforma Fornero im Jahr 2012. Die Verfasserin vergleicht das Regelungssystem beider Länder unter Herausarbeitung der Frage, inwieweit die zahlreichen Arbeitsmarktreformen in den vergangenen etwa 15 Jahren dem auf europäischer Ebene erarbeiteten Konzept der Flexicurity Rechnung tragen.



Inhalt

Inhalt: Flexibilisierung des Arbeitsmarktes - Bedeutung Flexicurity-Konzept - Gesetzliche Entwicklung Arbeitnehmerüberlassung - Vergleich: Recht der Arbeitnehmerüberlassung in Deutschland und Italien nach Gesetzesreformen - Bewertung unter Aspekt des Europarechtes, insbesondere Schutz der Leiharbeitnehmer.

Produktinformationen

Titel: Die Flexibilisierung des Arbeitsmarktes - Arbeitnehmerüberlassung in Italien und Deutschland im Rechtsvergleich
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631643518
ISBN: 978-3-631-64351-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Recht
Anzahl Seiten: 283
Gewicht: 390g
Größe: H210mm x B149mm x T17mm
Jahr: 2013
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"