Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Land der Hämmer zukunftsreich

  • Kartonierter Einband
  • 208 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Anna Offner erzählt die Geschichte der österreichischen Sensenwerke und ihrer Besitzer. Die Geschichte der Sensenindustrie zu beha... Weiterlesen
20%
107.00 CHF 85.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Anna Offner erzählt die Geschichte der österreichischen Sensenwerke und ihrer Besitzer. Die Geschichte der Sensenindustrie zu behandeln, heißt freilich nicht, dass sich das historische Interesse lediglich auf die Wirtschaftsgeschichte richtet. Die Geschichte der österreichischen Sensenindustrie stützt sich vor allem auf die Familiengeschichte der alten Gewerkengeschlechter, die diesen Industriezweig geprägt haben. Spricht man von Sensen, so denkt man in der Regel an die Landwirtschaft. Sensen waren eines der bekanntesten und bedeutendsten Exportprodukte des alten Österreichs und wurden weltweit ausgeliefert. Gab es im heutigen Österreich 1850 noch 125 Sensenwerke so setzte im späten 19. Jahrhundert ein Konzentrationsprozess ein, der gemeinsam mit der in den 1950er Jahren einsetzenden Mechanisierung der Landwirtschaft dazu führte, dass in Österreich heute noch zwei Werke Sensen schmieden. Unter Nutzung der Möglichkeiten der Unternehmensgeschichte geht diese Arbeit der Frage nach, welche Unternehmensstrategien diesem Industrialisierungsprozess zugrunde lagen und mit welchen ökonomischen Konsequenzen er verbunden war.

Klappentext

Anna Offner erzählt die Geschichte der österreichischen Sensenwerke und ihrer Besitzer. Die Geschichte der Sensenindustrie zu behandeln, heißt freilich nicht, dass sich das historische Interesse lediglich auf die Wirtschaftsgeschichte richtet. Die Geschichte der österreichischen Sensenindustrie stützt sich vor allem auf die Familiengeschichte der alten Gewerkengeschlechter, die diesen Industriezweig geprägt haben. Spricht man von Sensen, so denkt man in der Regel an die Landwirtschaft. Sensen waren eines der bekanntesten und bedeutendsten Exportprodukte des alten Österreichs und wurden weltweit ausgeliefert. Gab es im heutigen Österreich 1850 noch 125 Sensenwerke so setzte im späten 19. Jahrhundert ein Konzentrationsprozess ein, der gemeinsam mit der in den 1950er Jahren einsetzenden Mechanisierung der Landwirtschaft dazu führte, dass in Österreich heute noch zwei Werke Sensen schmieden. Unter Nutzung der Möglichkeiten der Unternehmensgeschichte geht diese Arbeit der Frage nach, welche Unternehmensstrategien diesem Industrialisierungsprozess zugrunde lagen und mit welchen ökonomischen Konsequenzen er verbunden war.

Produktinformationen

Titel: Land der Hämmer zukunftsreich
Untertitel: Vom Sensenwerk zum Global Player. Eine Strukturanalyse der alpenländischen Sensenindustrie
Autor:
EAN: 9783836475723
ISBN: 978-3-8364-7572-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 208
Gewicht: 328g
Größe: H224mm x B151mm x T17mm
Jahr: 2013