2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Nur noch heute profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Regionen im Wettbewerb

  • Kartonierter Einband
  • 293 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Regionenwettbewerbe werden in den letzten Jahrzehnten von den staatlichen Steuerungsebenen mit dem Ziel regionale Netzwerkstruktur... Weiterlesen
30%
75.00 CHF 52.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Regionenwettbewerbe werden in den letzten Jahrzehnten von den staatlichen Steuerungsebenen mit dem Ziel regionale Netzwerkstrukturen so zu verändern, dass diese leistungsfähiger werden, ausgelobt. Ob und unter welchen Voraussetzungen initiierte Leistungswettbewerbe zwischen Regionen Netzwerke verändern oder sie stabilisieren, ist die zentrale Fragestellung des Buches.

Wettbewerbe erlebten in den letzten Jahrzehnten einen rasanten Aufschwung. So auch in eher nicht wettbewerbsorientierten Feldern, die vorwiegend staatlich reguliert waren. Beispiele finden sich im Bereich der regionalen Wirtschaftsförderung und der Agrarpolitik, in denen Bundesministerien mit Regionenwettbewerben experimentieren. Das vorliegende Buch befasst sich mit diesen neuen Steuerungs- und Koordinationsmechanismen und stellt die Frage, ob und welche Wirkungen von initiierten Leistungswettbewerben ausgehen. Im theoretischen Teil werden die Unterschiede zum Marktmechanismus und die Merkmale und Funktionsbedingungen dieses Wettbewerbsverfahrens herausgestellt. Die Bezeichnung "initiierte Wettbewerbe" weist darauf hin, dass solche Prozesse nicht von selbst entstehen, sondern zu gestalten sind. Die empirische Untersuchung des Regionenwettbewerbs "Regionen Aktiv - Land gestaltet Zukunft" im Bereich der Förderung nachhaltiger Entwicklung in ländlichen Räumen dient dazu, die Voraussetzungen und Effekte des Leistungswettbewerbs zu ermitteln. Mittels einer aufwändigen Netzwerkanalyse werden die Struktureffekte des Regionenwettbewerbs erforscht, die neben den unmittelbaren Wirkungen auf Leistungsqualität und inhaltliche Innovationen zu beachten sind. Es zeigt sich, dass Wettbewerbe unter bestimmten Umständen im Sande verlaufen oder unerwünschte Folgen zeitigen können. Die Studie macht damit auf Möglichkeiten und Voraussetzungen, aber auch auf Grenzen des Wettbewerbs aufmerksam.

Produktinformationen

Titel: Regionen im Wettbewerb
Untertitel: Leistungswettbewerb als Steuerungsinstrument regionaler Netzwerke
Autor:
EAN: 9783832970673
ISBN: 978-3-8329-7067-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Nomos Verlagsges.MBH + Co
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 293
Gewicht: 445g
Größe: H227mm x B154mm x T20mm
Jahr: 2012

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen