Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Adressmutationen Neukunden Weitere Informationen

Kunden die heute ein neues Ex Libris Konto angelegt haben, können unter "Mein Konto" zur Zeit keine Adressmutation vornehmen. Das Problem wird so schnell wie möglich behoben. Wir bitten Sie um Entschuldigung.

schliessen

Auswirkungen der Gestaltung von Arbeitsräumen auf die Lehrerbelastung

  • Kartonierter Einband
  • 116 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Masterarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Pädagogik - Der Lehrer / Pädagoge, Note: 1,8, Carl von Ossietzky Universität Oldenbu... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Masterarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Pädagogik - Der Lehrer / Pädagoge, Note: 1,8, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren gibt es immer wieder kontroverse Diskussionen über den Beruf des Lehrers. Auf der einen Seite sind die Vorwürfe, Lehrer wären nur 'Halbtagsjobber', die den Vormittag über in der Schule unterrichten und sich am Nachmittag ihrer Freizeit widmen. Auf der anderen Seite verfallen immer mehr Lehrer dem Burnout-Syndrom, das heißt, sie sind völlig 'ausgebrannt' aufgrund der starken Belastung, die ihr Beruf mit sich bringt. Wie passt das zusammen? Ohne den Tagesablauf und die Tätigkeiten einer Lehrkraft zu überblicken, mag es tatsächlich so aussehen, als hätten sie nur einen Halbtagsjob. Der Arbeitsplatz liegt in der Schule und dort halten sich Lehrer zumeist nicht länger auf, als ihr Unterrichtstag das fordert. Doch setzt man sich näher mit ihrer Arbeit auseinander, erfährt man, dass der andere Teil der Arbeit zu Hause stattfindet: zahlreiche Korrekturen, Unterrichtsvorbereitungen etc. Es stellt sich also die Frage, welche der vielen Tätigkeiten, die ein Lehrer ausüben muss, an welchem seiner Arbeitsplätze geleistet wird. Zudem gibt es in der Gesellschaft immer wieder Vorschläge, Lehrern eine Präsenzzeit in der Schule zu verordnen, damit ihr Beruf wie ein typischer Bürojob in acht Stunden pro Tag abläuft. Doch dieses durchzusetzen ist in den meisten Schulen schon wegen der mangelnden Ausstattung mit Arbeitsräumen unmöglich. Es gibt natürlich das Lehrerzimmer, aber lassen sich dort die Aufgaben, die sonst zu Hause erledigt werden, wirklich verrichten? Wie sieht es mit zusätzlichen Arbeitsräumen aus? Wird die Idee, mehr in der Schule zu erledigen, schon praktisch umgesetzt? Falls nicht, ist die Arbeit zu Hause von Vorteil oder eher belastend? Diese und andere Fragen sollen in dieser Arbeit ergründet werden. Zum einen soll anhand von empirischen Untersuchungen festgestellt werden, wie sich die Arbeitsplätze einer Lehrkraft gestalten und inwiefern sie genutzt werden, zum anderen soll ein Zusammenhang zur Belastung hergestellt werden. Ist z.B. eine schlechte Ausstattung mit Arbeitsräumen an der Schule belastend für eine Lehrkraft oder wird dies einfach so hingenommen? Dazu werden im ersten Teil dieser Arbeit theoretische Grundlagen zum Thema Belastungen im Lehrerberuf dargestellt. Der zweite Teil der Arbeit schildert diese empirischen Untersuchungen. Der dritte Teil beinhaltet die Diskussion mit einer kritischen Betrachtung der Ergebnisse und der gewählten Untersuchungsmethoden.

Klappentext

Masterarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Pädagogik - Der Lehrer / Pädagoge, Note: 1,8, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren gibt es immer wieder kontroverse Diskussionen über den Beruf des Lehrers. Auf der einen Seite sind die Vorwürfe, Lehrer wären nur 'Halbtagsjobber', die den Vormittag über in der Schule unterrichten und sich am Nachmittag ihrer Freizeit widmen. Auf der anderen Seite verfallen immer mehr Lehrer dem Burnout-Syndrom, das heißt, sie sind völlig 'ausgebrannt' aufgrund der starken Belastung, die ihr Beruf mit sich bringt. Wie passt das zusammen? Ohne den Tagesablauf und die Tätigkeiten einer Lehrkraft zu überblicken, mag es tatsächlich so aussehen, als hätten sie nur einen Halbtagsjob. Der Arbeitsplatz liegt in der Schule und dort halten sich Lehrer zumeist nicht länger auf, als ihr Unterrichtstag das fordert. Doch setzt man sich näher mit ihrer Arbeit auseinander, erfährt man, dass der andere Teil der Arbeit zu Hause stattfindet: zahlreiche Korrekturen, Unterrichtsvorbereitungen etc. Es stellt sich also die Frage, welche der vielen Tätigkeiten, die ein Lehrer ausüben muss, an welchem seiner Arbeitsplätze geleistet wird. Zudem gibt es in der Gesellschaft immer wieder Vorschläge, Lehrern eine Präsenzzeit in der Schule zu verordnen, damit ihr Beruf wie ein typischer Bürojob in acht Stunden pro Tag abläuft. Doch dieses durchzusetzen ist in den meisten Schulen schon wegen der mangelnden Ausstattung mit Arbeitsräumen unmöglich. Es gibt natürlich das Lehrerzimmer, aber lassen sich dort die Aufgaben, die sonst zu Hause erledigt werden, wirklich verrichten? Wie sieht es mit zusätzlichen Arbeitsräumen aus? Wird die Idee, mehr in der Schule zu erledigen, schon praktisch umgesetzt? Falls nicht, ist die Arbeit zu Hause von Vorteil oder eher belastend? Diese und andere Fragen sollen in dieser Arbeit ergründet werden. Zum einen soll anhand von empirischen Untersuchungen festgestellt werden, wie sich die Arbeitsplätze einer Lehrkraft gestalten und inwiefern sie genutzt werden, zum anderen soll ein Zusammenhang zur Belastung hergestellt werden. Ist z.B. eine schlechte Ausstattung mit Arbeitsräumen an der Schule belastend für eine Lehrkraft oder wird dies einfach so hingenommen? Dazu werden im ersten Teil dieser Arbeit theoretische Grundlagen zum Thema Belastungen im Lehrerberuf dargestellt. Der zweite Teil der Arbeit schildert diese empirischen Untersuchungen. Der dritte Teil beinhaltet die Diskussion mit einer kritischen Betrachtung der Ergebnisse und der gewählten Untersuchungsmethoden.

Produktinformationen

Titel: Auswirkungen der Gestaltung von Arbeitsräumen auf die Lehrerbelastung
Untertitel: Eine empirische Untersuchung über die räumliche Situation an Gymnasien und Zusammenhänge zum Belastungsempfinden der Lehrkräfte
Autor:
EAN: 9783668318489
ISBN: 978-3-668-31848-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Englische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 116
Gewicht: 180g
Größe: H210mm x B148mm x T8mm
Jahr: 2016
Auflage: 2. Auflage