Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zwischen Macht und Ausgleich

  • Kartonierter Einband
  • 308 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Wegen der aktuellen Krise in Europa soll ab 2007 nicht mehr über die Verfas sung verhandelt we... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Wegen der aktuellen Krise in Europa soll ab 2007 nicht mehr über die Verfas sung verhandelt werden. Die Inhalte sollen jedoch durch einen neuen Vertrag weitgehend erhalten bleiben. Hierzu gehört auch der umstrittene haupt amtliche Präsident des Europäischen Rates, der von den 27 Staats- und Regierungschefs für 2,5 Jahre gewählt werden soll. Welche Macht wird dieser neue Präsident in der EU ausüben? Wie wird er politisch legitimiert sein? Die Autorin Anna-Maija Kasanen geht dieser Frage nach und untersucht in dieser fundierten Analyse die verschiedenen Faktoren, die die Kompetenzen eines Präsidenten in der Wirklichkeit definieren, allen voran den Verfassungstext. Die Autorin stellt fest, dass Staaten mit sehr ähnlichen Verfassungstexten teilweise sehr unterschiedliche Verfassungswirklichkeiten haben. Kasanen eru iert daher die weiteren wesentlichen Einflussfaktoren insbesondere die Verfas sungstradition, den politischen Kontext und die Parteipolitik und wagt schließlich einen Ausblick auf die künftige Entscheidungsfindung der EU mit dem neuen hauptamtlichen Präsidenten. Das Buch richtet sich an poli tische Entscheidungsträger, an Politikwissenschaftler sowie an interessierte Bürger.

Autorentext

Dr. Phil.: Studium der Politikwissenschaft, Wirtschaftspolitik und Geschichte an der WWU Münster. Von 2003 bis 2007 Projektmanagerin an der WWU Münster, seit 2007 Mitarbeiterin bei Scientific Consulting Dr. Schulte-Hillen GmbH in Bonn. Seit 2003 freie politische Kolumnistin für die finnische Tagespresse.



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Wegen der aktuellen Krise in Europa soll ab 2007 nicht mehr über die Verfas­sung verhandelt werden. Die Inhalte sollen jedoch durch einen neuen Vertrag weitgehend erhalten bleiben. Hierzu gehört auch der umstrittene haupt­amtliche Präsident des Europäischen Rates, der von den 27 Staats- und Regierungschefs für 2,5 Jahre gewählt werden soll. Welche Macht wird dieser neue Präsident in der EU ausüben? Wie wird er politisch legitimiert sein? Die Autorin Anna-Maija Kasanen geht dieser Frage nach und untersucht in dieser fundierten Analyse die verschiedenen Faktoren, die die Kompetenzen eines Präsidenten in der Wirklichkeit definieren, allen voran den Verfassungstext. Die Autorin stellt fest, dass Staaten mit sehr ähnlichen Verfassungstexten teilweise sehr unterschiedliche Verfassungswirklichkeiten haben. Kasanen eru­iert daher die weiteren wesentlichen Einflussfaktoren - insbesondere die Verfas­sungstradition, den politischen Kontext und die Parteipolitik - und wagt schließlich einen Ausblick auf die künftige Entscheidungsfindung der EU mit dem neuen hauptamtlichen Präsidenten. Das Buch richtet sich an poli­tische Entscheidungsträger, an Politikwissenschaftler sowie an interessierte Bürger.

Produktinformationen

Titel: Zwischen Macht und Ausgleich
Untertitel: Der hauptamtliche Präsident des Europäischen Rates im Entscheidungssystem der EU
Autor:
EAN: 9783639424997
ISBN: 978-3-639-42499-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 308
Gewicht: 475g
Größe: H220mm x B150mm x T18mm
Veröffentlichung: 01.06.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen