Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Feuchtoasen 1

  • Kartonierter Einband
  • 224 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(12) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(3)
(1)
(3)
(3)
(2)
powered by 
Leseprobe
Anna Lynn berichtet aus ihrem wilden, erotischen Leben. Es ist voll von sexueller Gier, Wollust und wilden Sexpraktiken. Anna Lynn... Weiterlesen
20%
15.50 CHF 12.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

Anna Lynn berichtet aus ihrem wilden, erotischen Leben. Es ist voll von sexueller Gier, Wollust und wilden Sexpraktiken. Anna Lynn kann immer, will immer und macht es immer Sex! Pastorinnen, Reitlehrer, Architekten, Gärtner, Chauffeure, Hausdamen & Co. Alle müssen ran! »Endlich mal ein echtes Männerbuch. Für mich ist Anna Lynn eindeutig DIE neue Henry Miller!« Trinity Taylor

Leseprobe
quot;... Am Nachmittag ging Judy zur Massage. Sie musste sich verdammt zusammenreißen, damit die Masseurin nicht merkte, dass Judy, als ihre Schenkel geknetet wurden, einen niedlichen, kleinen Orgasmus hatte. Anschließend setzte Judy sich in ihren Sportwagen, ließ das Verdeck herunter und fuhr aus der Stadt in Richtung Badesee. Und schon wieder war sie scharf wie eine Rasierklinge. Sie konnte ihr Glück kaum fassen, denn sie war noch nicht ganz aus der Stadt heraus, da winkte ihr ein Anhalter: jung, hübsch, stramme Figur, strammer Arsch - genau das Richtige jetzt! Als Judy hielt, fragte er, ob sie ihn bis zum See mitnehmen könnte. 'Steig ein', säuselte sie und dachte dabei: Dich vernasch' ich gleich! Ihre Muschi wurde feucht und Judy überlegte, wie sie schnell zum Ziel kommen konnte. Er war ein hübscher Kerl. Mathematikstudent im ersten Semester, sehr schüchtern - man musste ihm alles aus der Nase ziehen. Einser Highschool-Abschluss, Vater Mathematikprofessor, Sohn offenbar ein Streber. Ob er überhaupt schon einmal gevögelt hat? Egal - ich werde es herausfinden, dachte Judy. Nach zwei Kilometern bog sie in einen Waldweg, der nur für landwirtschaftliche Fahrzeuge zugelassen war. 'Hier geht's aber nicht zum See', sagte der schüchterne Student. 'Doch', sagte Judy, 'das ist eine Abkürzung.' Als sie tief genug im Wald waren, hielt Judy an, stieg aus und machte die Motorhaube auf. 'Was ist los?', fragte er. 'Da war so ein komisches Geräusch, ich muss wissen, was das ist. Hast du Ahnung von Motoren?' 'Überhaupt nicht', antwortete er, 'ich habe noch nicht einmal einen Führerschein.' Judy beugte sich über den Motor und tat so, als ob sie etwas suchte. Dabei zog sie ihren Minirock hoch. Da sie einen Tanga anhatte, konnte man ihren wohlgeformten Hintern fast in ganzer Pracht sehen. Wenn er schon mal gevögelt hat, müsste er spätestens jetzt zugreifen, ging es ihr durch den Kopf. Judy bat ihn auszusteigen, um die Werkzeugmappe aus dem Kofferraum zu holen. Er tat es und kam um den Wagen herum. Er musste einfach die Bescherung, um die ihn jeder Mann beneidet hätte, bemerken. Judy fühlte förmlich, wie er ihre Pobäckchen streichelte und mit der Hand durch ihre Furche fuhr. Sie hatte extra ihre Beine etwas auseinandergestellt, damit er besser dazwischenkommen konnte. Nichts geschah! Er ließ die Werkzeugmappe fallen, schaute teils verlegen, teils entsetzt auf Judys nackten Arsch und wusste weder mit ihr noch mit sich etwas anzufangen. 'Was guckst du so komisch, hast du noch nie einen nackten Frauenpopo gesehen?', wollte sie wissen. Er wurde rot wie eine Tomate und schüttelte den Kopf. 'Hast du auch noch nie mit einer Frau geschlafen?' 'Nein', stammelte er und drehte sich verschämt um . Judy zog ihren Rock wieder züchtig nach unten, holte eine Decke aus dem Kofferraum, legte sie ins Moos und sagte: 'Setz dich hin, lass uns darüber reden.' Folgsam ließ er sich auf der Decke nieder. Judy reichte ihm eine Flasche Orangensaft, die sie im Wagen gehabt hatte und setze sich zu ihm. Sofort rückte er ein Stück von ihr weg. Wie alt bist du?', fragte sie. 'Neunzehn.' 'Und noch nie ein Mädchen gehabt?' 'Doch, ich hatte eine Freundin.' 'Und?' 'Nichts und. Meine Mutter hat gesagt, ein anständiges Mädchen geht als Jungfrau in die Ehe, und ich sollte ihr, wenn ich sie nach Hause bringe, höchstens einen Kuss geben, mehr nicht. Als ich es das erste Mal gemacht hatte, wollte das Mädchen ihre Zunge in meinen Mund stecken und versuchte, ihr Knie zwischen meine Beine zu zwängen. Das fand ich eklig. Deshalb gab ich ihr einen schellen Kuss auf die Wange und bin abgehauen. Am nächsten Tag rief sie mich an, sagte unsere Verabredung ab und meinte, ich sollte bitte nicht böse sein, aber ich wäre wohl nicht der Richtige für sie. Ich habe das alles meiner Mutter erzählt. Sie winkte mit den Worten ab, dass ich die Mädchen vorerst in Ruhe lassen sollte, und wenn die Passende käme, würde ich das schon merken. Das ist jetzt ein Jahr her und ich habe seitdem kein Mädchen mehr angesprochen. Als ich Sie vorhin angehalten habe und sah, dass eine Frau am Steuer sitzt, wäre ich am liebsten weggelaufen.' 'Du kannst ruhig Du zu mir sagen, das macht alles einfacher', sagte Judy. Wieder wurde er verlegen ..."

Inhalt

I. Teil: Villa der Lust 1. Anna: Meine Muschi und ich 9 2. Anna: Das Ende einer Ehe 13 3. Penny: Gewisse Dienste 16 4. Anna: LebensSpiel 20 5. Anna: Judy, die Frau vom Chef 24 6. Judy: Der Gärtner 28 7. Frank: Auf und davon 30 8. Judy: Einmal vögeln - immer vögeln 30 9. Judy: EntJungferung 35 10. Judy: Geile Böcke 40 11. Judy: Kleines ZauberLuder 43 12. Judy: MuschiBetrachtung 47 13. Judy: Ein neues Leben 51 14. Judy: LuxusBungalow am See 53 15. Ken: Meine FickMaus 60 16. Judy: Völlig unerwartet 62 17. Ken: Mit allen SexWassern gewaschen 65 18. Judy: Ein Leben ohne Liebe 69 19. Judy: Kein Pfeffer im Hintern 72 20. Anna: Das erste Mal 76 21. Anna: LehrerinSex 81 22. Anna: DressurReiten 85 23. Anna: Mama fickt den Größten 91 24. Anna: Die spitze HausHälterin 93 25. Judy: Geiles MiniSchwänzchen 96 26. Paul: Volles LustProgramm 103 27. Judy: Russische GeschäftsPartner 106 28. Frank: EinhundertTausend Dollar 111 29. Judy: AbschlussFick 112 30. Burt: Eine Spur verliert sich ... 115 II. Teil: SchiffsBewegungen 1. Anna: ObjektBegierde 117 2. Anna: Heißer Feger 122 3. Anna: RiesenDing 126 4. Anna: ShoppingTour auf Französisch 131 5. Jacques: Mächtige Pflaume 135 6. Anna: Was ist mit Faida los? 138 7. Faida: Gegen den Willen 139 8. Anna: MuschiPause 144 9. Anna: VollWeib 151 10. Anna: MuschiPflege 153 11. Anna: VollWeib No. 2 156 12. Anna: Abschied 158 13. Anna: Tag des Kapitäns 161 14. Anna: Schüchterner Sohn 169 15. Tom: Die FamilienOrgie 173 16. Anna: ZwischenBefriedigung 177 17. Tom: Die FamilenOrgie geht weiter 178 18. Anna: VögelBelehrung 180 19. Anna: SchokoladenTraum 184 20. Anna: SchnellFick 186 21. Anna: Die Kosmetikerin 187 22. Anna: PralinenSchmaus 190 23. Anna: VögelParadies 194 24. Tom: SklavenJob 204 25. Anna: Im ErnstFall siegt der Schwanz! 209 26. Anna: Himmel & Hölle zugleich 215 27. Anna: Wir sehen uns wieder ... 217

Produktinformationen

Titel: Feuchtoasen 1
Untertitel: Erotische Bekenntnisse
Autor:
EAN: 9783940505385
ISBN: 978-3-940505-38-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Blue Panther Books
Genre: Sonstige Literatur
Anzahl Seiten: 224
Gewicht: 220g
Größe: H189mm x B118mm x T20mm
Veröffentlichung: 25.06.2009
Jahr: 2009
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen