Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

VILNE. Die Juden aus Vilnius nach dem Holocaust

  • Fester Einband
  • 545 Seiten
Auf der Suche nach dem Jerusalem Litauens - Begegnungen in New York, Tel Aviv und Vilnius. In der allgemeinen Wahrnehmung endet d... Weiterlesen
20%
90.00 CHF 72.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Klappentext

Auf der Suche nach dem Jerusalem Litauens - Begegnungen in New York, Tel Aviv und Vilnius. In der allgemeinen Wahrnehmung endet die Geschichte der osteuropäischen Juden mit dem Holocaust. Die vorliegende Studie stellt hingegen ihre facettenreiche Nachkriegsgeschichte in den Mittelpunkt. Sie folgt den Vilner Überlebenden auf dem Weg aus dem sowjetischen Vilnius über die Transit-Stationen in Polen und den DP-Lagern bis in die Aufnahmeländer - und kehrt schließlich zurück in die litauische Hauptstadt, wo erst 1991 wieder eine jüdische Gemeinde gegründet wurde. Indem sie osteuropäisch-jüdische Geschichte, Migrationsforschung, Erinnerungstheorie und empirische Kulturwissenschaft verbindet, bringt sie uns eine vielschichtige Lebenswelt jenseits des Shtetl-Klischees nahe und entwirft ein differenziertes Bild jüdischer Kultur-, Erinnerungs- und Trauerarbeit.

Produktinformationen

Titel: VILNE. Die Juden aus Vilnius nach dem Holocaust
Untertitel: Eine transnationale Beziehungsgeschichte
Autor:
EAN: 9783506770660
ISBN: 978-3-506-77066-0
Format: Fester Einband
Herausgeber: Schoeningh Ferdinand GmbH
Genre: Zeigeschichte (1946 bis 1989)
Anzahl Seiten: 545
Gewicht: 964g
Größe: H239mm x B168mm x T43mm
Veröffentlichung: 01.09.2010
Jahr: 2010
Auflage: 1. Aufl. 2010 15.09.2010
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen