Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

EU-Beihilfekontrolle und West LB

  • Kartonierter Einband
  • 40 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich VWL - Geldtheorie, Geldpolitik, Note: 1,0, Ruhr-Universität Bochum, Sprache: Deutsc... Weiterlesen
20%
17.90 CHF 14.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich VWL - Geldtheorie, Geldpolitik, Note: 1,0, Ruhr-Universität Bochum, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Finanzmarktkrise hat das Europäische Beihilfenrecht vor bisher ungekannte Herausforderungen gestellt. Seit Anfang des Jahres 2007 ließ sich auf dem Markt für Hypothekenkredite mit geringer und hoch risikoreicher Bonität, den sog. Subprimemärkten, ein massiver Anstieg von Illiquidität beobachten. Dieser führte schnell auf den empfindlich reagierenden Finanzmärkten zu erheblichen Neubewertungen von Hypotheken, Krediten, Zahlungsausfällen und in letzter Konsequenz auch zu Zusammenbrüchen von Finanzinstituten. Bedingt durch die Tatsache, dass die Refinanzierung der amerikanischen Hypothekenkredite auf den internationalen Märkten in Form von Kreditverbriefungen erfolgte, erreichte die Krise Mitte 2007 auch die Kreditmärkte anderer Länder und fand in der Folgezeit ihren Höhepunkt in einer weltweiten Finanz- und Konjunkturkrise 1 , da die bisher sehr sorgfältige Kreditwürdigkeitsprüfung im Sinne des "Buy and Hold" durch das Modell des "Originate and Distribute" abgelöst wurde und damit die Anforderungen an Kreditnehmer vermindert wurden. Obwohl das Europäische Beihilfenrecht sicherstellen soll, dass der Wettbewerb nicht durch staatliche Subventionen verzerrt wird, wurden dennoch Beihilfen in Milliardenhöhe zur Rettung von Banken investiert und somit die Marktstrukturen tiefgreifend verändert. Mitgliedsstaaten der EU haben ihren nationalen Kreditinstitute in hohem Maße Garantien und Bürgschaften gewährt sowie Beteiligungen erworben. Die Europäische Kommission hat auf die Herausforderungen der internationalen Finanzmarktkrise mit schnellen Beihilfengenehmigungsverfahren reagiert, wobei die Verfahren nicht nur in weitaus höherer Zahl verliefen, sondern vielmehr schneller umgesetzt wurden als bisher.

Produktinformationen

Titel: EU-Beihilfekontrolle und West LB
Untertitel: Rechtfertigung der Entscheidungen der Europäischen Kommission und Folgen für den Sparkassensektor in NRW
Autor:
EAN: 9783640949427
ISBN: 978-3-640-94942-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Volkswirtschaft
Anzahl Seiten: 40
Gewicht: 72g
Größe: H213mm x B149mm x T3mm
Jahr: 2011
Auflage: 1. Auflage.