Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Geruch von Freundschaft

  • Kartonierter Einband
  • 72 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Was ist Freundschaft? Wie definiert man sie? Kann man überhaupt eine allgemeingültige Definition finden? Seit Jahrhunderten beschä... Weiterlesen
20%
67.00 CHF 53.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Was ist Freundschaft? Wie definiert man sie? Kann man überhaupt eine allgemeingültige Definition finden? Seit Jahrhunderten beschäftigen sich große Philosophen wie Aristoteles oder Michel de Montaigne mit diesem Phänomen der zwischenmenschlichen Beziehung und kommen dabei zu den unterschiedlichsten Ergebnissen. Die Autorin Anna-Lena Kemper versucht in dieser Arbeit nicht nur, die verschiedenen Ansichten über Freundschaft zu ordnen, sondern sie in einem nächsten Schritt auf die Beziehungen in Markus Zusaks Bestseller "Die Bücherdiebin" anzuwenden um herauszufinden, wie in einem modernen Roman Freundschaft thematisiert und literarisch dargestellt werden kann. Inwieweit lassen sich Parallelen zwischen Zusaks Beziehungen und den Definitionen der vier großen Freundschaftsphilosophen Aristoteles, Cicero, Montaigne und Bacon finden? Inwieweit weichen Zusaks Freundschaften von der "Tradition" ab bzw. gehen darüber hinaus? Auf diese Fragen werden in der vorliegenden literaturwissenschaftlichen Analyse des Welterfolgs Antworten gegeben.

Autorentext

Anna-Lena Kemper, Jahrgang 1987, Bachelor of Arts: Bis März 2011 Studium des Fachs "Literary,Cultural and Media Studies" an der Universität Siegen. Derzeit Bewerbung um einen Masterstudienplatz im Bereich Literatur und Kultur.



Klappentext

Was ist Freundschaft? Wie definiert man sie? Kann man überhaupt eine allgemeingültige Definition finden? Seit Jahrhunderten beschäftigen sich große Philosophen wie Aristoteles oder Michel de Montaigne mit diesem Phänomen der zwischenmenschlichen Beziehung und kommen dabei zu den unterschiedlichsten Ergebnissen. Die Autorin Anna-Lena Kemper versucht in dieser Arbeit nicht nur, die verschiedenen Ansichten über Freundschaft zu ordnen, sondern sie in einem nächsten Schritt auf die Beziehungen in Markus Zusaks Bestseller "Die Bücherdiebin" anzuwenden um herauszufinden, wie in einem modernen Roman Freundschaft thematisiert und literarisch dargestellt werden kann. Inwieweit lassen sich Parallelen zwischen Zusaks Beziehungen und den Definitionen der vier großen Freundschaftsphilosophen Aristoteles, Cicero, Montaigne und Bacon finden? Inwieweit weichen Zusaks Freundschaften von der "Tradition" ab bzw. gehen darüber hinaus? Auf diese Fragen werden in der vorliegenden literaturwissenschaftlichen Analyse des Welterfolgs Antworten gegeben.

Produktinformationen

Titel: Der Geruch von Freundschaft
Untertitel: Eine literaturwissenschaftliche Analyse der Beziehungen in Markus Zusaks Bestseller "Die Bücherdiebin"
Autor:
EAN: 9783639373899
ISBN: 978-3-639-37389-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 72
Gewicht: 124g
Größe: H220mm x B150mm x T4mm
Veröffentlichung: 01.08.2011
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen