Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Licht und Bewegung in der Kunst. William Turner und die Künstlergruppe Zero

  • Kartonierter Einband
  • 108 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Kunst - Malerei, Note: 1,15, Fachhochschule Ottersberg, Sprache: Deutsch, Abstract: ... Weiterlesen
20%
49.50 CHF 39.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Kunst - Malerei, Note: 1,15, Fachhochschule Ottersberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit beleuchtet Turner und sein Schaffen und verdeutlicht, wie er von der gegenständlichen Malerei zur Malerei aus der Farbe kam. Es wird die Entwicklung der Malerei nach Turner bis zur zeitgenössischen Kunst "Zeros" beschrieben, um dann genauer auf die Gruppe mit ihren künstlerischen Grundprinzipien, Ideen, und deren Entwicklung einzugehen. Der englische Öl- und Aquarellmaler William Turner gilt als Entwickler der Stimmungslandschaft und Hauptmeister der Landschaftsmalerei. Sein Leben lang malte er in der Hauptsache Landschafts- und Seebilder, sowie Historienwerke und klassizistische Gemälde, die als Höhepunkte der englischen Romantik angesehen werden können. Die Öl- und die Aquarellmalerei realisierte der Künstler mit einer außergewöhnlichen Technik, um zu einer differenzierten Farbgebung zu gelangen und bildete folglich beide Bereiche der Malerei meisterlich aus. In seinem Spätwerk wandte er sich der Darstellung des Lichtes zu und schuf Bilder mit atmosphärischer Stimmung und einer hohen Farb- und Lichtqualität. Joseph Mallord William Turners Lichtmalerei gab den Impressionisten entscheidende Impulse und durch seine Darstellungen verschiedener Naturphänomene und deren Wirkung auf den Menschen wird er oft als Genius der Elemente, Feuer, Wasser, Erde, Luft bezeichnet. Darüber hinaus ist Turner einer der ersten Maler, die sich in ihrer Malerei immer weiter vom Gegenstand lösten, bis die Farbe selbst Thema des Bildes wurde. Als einer der ersten Maler, die die perspektivisch-gegenständliche Malerei in Frage stellten und immer stärker kritisierten und ablehnten, kann er als höchst fortschrittlich und wegweisend für die spätere abstrakte Malerei angesehen werden, der den Weg ebnete für spätere Künstlergenerationen, was ich anhand der Künstlergruppe Zero noch genauer beschreiben werde.

Produktinformationen

Titel: Licht und Bewegung in der Kunst. William Turner und die Künstlergruppe Zero
Autor:
EAN: 9783668424128
ISBN: 978-3-668-42412-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 108
Gewicht: 167g
Größe: H210mm x B148mm x T7mm
Jahr: 2017

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel