Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Männerroman

  • Kartonierter Einband
  • 374 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Männlichkeit ist ein modifizierbares Bündel kultureller Maximen, das immer mal wieder neu verhandelt wird. In der Gegenwartslitera... Weiterlesen
20%
50.90 CHF 40.70
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Männlichkeit ist ein modifizierbares Bündel kultureller Maximen, das immer mal wieder neu verhandelt wird. In der Gegenwartsliteratur hat die Beschäftigung mit dem, was derzeit als männlich gilt, dabei sogar zur Genese eines neuen Genres geführt: dem Männerroman. Seit Erscheinen von Tommy Jauds "Vollidiot" im Jahr 2004 ist er zum festen Bestandteil deutscher Bestsellerlisten geworden. In der Forschung wurde er bisher jedoch noch nicht beschrieben. Anna Katharina Knaup schließt diese Forschungslücke, indem sie etwa Abgrenzungen zum Pop- oder Frauenroman sucht und den literarischen Traditionen des Männerromans nachgeht. Es entsteht das reichhaltige Bild eines Genres, das sich (nicht nur) zwischen Ratgeber und Comedy bewegt.

Autorentext

Anna Katharina Knaup, geb. 1986, studierte Germanistik, Komparatistik, Kulturpoetik und Politikwissenschaften in Wien sowie Münster und promovierte zuletzt an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster über den Männerroman. Sie zählt Männer seit jeher zu einem ihrer zeitintensivsten Forschungsobjekte - würde sich auf diesem Gebiet aber trotzdem nicht als Expertin bezeichnen.



Klappentext

Männlichkeit ist ein modifizierbares Bündel kultureller Maximen, das immer mal wieder neu verhandelt wird. In der Gegenwartsliteratur hat die Beschäftigung mit dem, was derzeit als männlich gilt, dabei sogar zur Genese eines neuen Genres geführt: dem Männerroman. Seit Erscheinen von Tommy Jauds »Vollidiot« im Jahr 2004 ist er zum festen Bestandteil deutscher Bestsellerlisten geworden. In der Forschung wurde er bisher jedoch noch nicht beschrieben. Anna Katharina Knaup schließt diese Forschungslücke, indem sie etwa Abgrenzungen zum Pop- oder Frauenroman sucht und den literarischen Traditionen des Männerromans nachgeht. Es entsteht das reichhaltige Bild eines Genres, das sich (nicht nur) zwischen Ratgeber und Comedy bewegt.



Zusammenfassung
quot;With the new genre of men's novel, Knaup provides a valuable instrument for the study of contemporary literary works about male crisis; other scholars will be able to build on her findings." Esther K. Bauer, Jahrbuch Gegenwartsliteratur 2017 "Anna Katharina Knaup legt eine erste Genrekonfiguration für den deutschsprachigen Männerroman vor und leistet damit Grundlagenforschung im Bereich der Gattungstheorie. Die komparativ verfahrende Untersuchung [überzeugt] von ihrem literaturwissenschaftlichen Anspruch her." Sandra Folie, www.querelles.net, 17/3 (2016) "Anna Katharina Knaup schließt mit ihrer Beobachtung eine Forschungslücke, indem sie Abgrenzungen zum Pop- oder Frauenroman sucht und den literarischen Traditionen des Männerromans nachgeht. Es entsteht ein präzises Bild eines Genres, das sich zwischen Ratgeber und Comedy bewegt und teilweise tiefgründiger ist als man auf den ersten Blick ahnt." Michael Eichhammer, www.news-surfer.de, 3 (2016)

Produktinformationen

Titel: Der Männerroman
Untertitel: Ein neues Genre der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur
Autor:
EAN: 9783837633092
ISBN: 978-3-8376-3309-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Transcript Verlag
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 374
Gewicht: 590g
Größe: H226mm x B146mm x T30mm
Veröffentlichung: 01.10.2015
Jahr: 2015
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen