Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Deutliche Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Argentinien lebt!

  • Kartonierter Einband
  • 96 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Argentinien begann das neue Jahrtausend mit einer schweren Wirtschaftskrise, die im Dezember 2001 auch in einer politischen Krise ... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Argentinien begann das neue Jahrtausend mit einer schweren Wirtschaftskrise, die im Dezember 2001 auch in einer politischen Krise gipfelte. Die Verschuldung des Landes hatte sich in zehn Jahren mehr als verdoppelt, Argentinien war zahlungsunfähig geworden. Das Kabinett trat zurück und soziale Unruhen und Armut häuften sich. Angesichts dieser Krisensituation im Land gibt die argentinische Kinolandschaft ein paradoxes Bild ab. Denn gerade zu Beginn des neuen Jahrtausends erfuhr der argentinische Film einen Boom in der Produktion. Diese Arbeit untersucht, wie die argentinische Krise von 2001 im Film dargestellt und verarbeitet wird. Die Autorin gibt einen Überblick über die Ursachen und Dimensionen der Krise und analysiert im Hauptteil sieben ausgewählte Filme bezüglich dieser Thematik. In einer Gesamtbetrachtung diskutiert sie, welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede sich in der Darstellungsweise der Regisseure ergeben und wie die Krise das argentinische Filmschaffen veränderte. Das Buch richtet sich an Kulturwissenschaftler, Romanisten, Filmliebhaber, und Argentinienfans, die die argentinische Wirtschaftskrise von 2001 unter einem anderen, filmischen, Blickwinkel betrachten wollen.

Autorentext

Anna Julia Witt, geb. Fehr, studierte Sprachen-, Wirtschafts- und iberoromanische Kulturraumstudien an der Universität Passau. Sie verbrachte einige Jahre in Spanien und Buenos Aires. In Argentinien erwarb sie einen weiteren Abschluss in International Cultural and Business Studies. Die Diplom-Kulturwirtin ist heute als Unternehmensberaterin tätig.

Produktinformationen

Titel: Argentinien lebt!
Untertitel: Die argentinische Krise von 2001 im Film
Autor:
EAN: 9783639071061
ISBN: 978-3-639-07106-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 96
Gewicht: 159g
Größe: H220mm x B150mm x T6mm
Jahr: 2013