Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Verzögerungen in der ganzen Lieferkette Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Die Rolle ausgewählter sozialer Gruppen in Platons Idealstaat

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Geschichte - Sonstiges, Note: 1,3, Universität Leipzig (Historisches Seminar), Vera... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Geschichte - Sonstiges, Note: 1,3, Universität Leipzig (Historisches Seminar), Veranstaltung: Die athenische Demokratie, Sprache: Deutsch, Abstract: Beschreibt Platon in seiner Politeia den gerechten Staat oder eine totalitäre Gesellschaft? War Platon Feminist oder gar Kommunist? Die Antworten auf diese Fragen sind durchaus umstritten. Sicher ist, dass er mit seinem Werk das utopische Denken zahlreicher Philosoph innen inspirierte, von den renaissancistischen Staatsutopien bis hin zu Ernst Bloch, einem marxistischen Philosophen. Dementsprechend existiert eine Vielzahl von Untersuchungen zu Platons Hauptwerk zu den unterschiedlichsten Aspekten. Interessant sind hierbei vor allem die Auseinandersetzung mit Platons Positionen zur Kunst, insbesondere der Dichtung, den Frauen und Kindern sowie den Philosoph innen. Vor allem in feministischen Debatten gelten Platon und seine Aussagen noch heute als umstritten. Aufgrund des großen Einflusses von Platons Staatsutopie gibt es außerordentlich umfangreichen Bestand aktuelle Literatur zu verschiedensten Aspekten des Werkes. Neben der Geschichte spielt Platons Politeia beispielsweise auch in der Politikwissenschaft, der klassischen Philologie und der Philosophie eine tragende Rolle. In dieser Arbeit soll untersucht werden, welche Rolle ausgewählte soziale Gruppen in Platons Idealstaat spielen. Das besondere Augenmerk liegt dabei auf Frauen, Kindern, Philosoph innen und Künstler innen.

Produktinformationen

Titel: Die Rolle ausgewählter sozialer Gruppen in Platons Idealstaat
Autor:
EAN: 9783346083289
ISBN: 978-3-346-08328-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Regional- und Ländergeschichte
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 51g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2019