Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das neue Leben

  • Fester Einband
  • 224 Seiten
(1) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)
powered by 
Leseprobe
Anna Galkina, geboren und aufgewachsen in Moskau, kam nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion nach Deutschland. Sie lebt als freie... Weiterlesen
20%
29.90 CHF 23.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Autorentext

Anna Galkina, geboren und aufgewachsen in Moskau, kam nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion nach Deutschland. Sie lebt als freie Schriftstellerin und Künstlerin in Bonn. 2016 erschien ihr Debütroman Das kalte Licht der fernen Sterne in der FVA, der von dem Aufwachsen der Protagonistin Nastja in einer kleinen Stadt in Zentralrussland erzählt, ihrer Jugend in der Sowjetunion und - nach der Wende - ihrer Hoffnung auf ein neues Leben.



Klappentext

Koffer, Kisten, Taschen, Bücher - viel Platz ist nicht in dem Reisebus, der Nastja und ihre Familie von Riga in die neue Heimat, nach Deutschland, bringen wird. Unter dem sinkenden Stern der Sowjetunion träumte Nastja von Thomas Anders und dem fernen Westen, und als Nastjas Mutter, eine resolute Bibliothekarin, Anfang der neunziger Jahre beschließt, das verarmte Städtchen nahe Moskau zu verlassen, beginnt ein neues Kapitel im Leben der Familie in Lettland. Doch russische Zuwanderer sind in der frisch unabhängig erklärten Republik ungern gesehene Gäste, ALIEN steht in Großbuchstaben auf dem Nichtbürger-Pass. Doch da erinnert sich die erfinderische Familie an ein Detail, vermerkt im alten sowjetischen Ausweis von Nastja, ihrer Mutter und Großmutter - Volkszugehörigkeit: Jüdin. Und so wird das neue Leben nicht in Riga, sondern in Deutschland beginnen, als jüdische Kontingentflüchtlinge! Im Übergangslager Unna-Massen und im Notheim taucht Nastja ein in eine Welt voller rätselhafter, offenbar sehr deutscher Dinge: Behörden, Berufsbildungsmaßnahmen, Integrationskurse, aber auch die völlige Aufgabe von Privatsphäre, skurrile Begegnungen mit tüchtigen Hausmeistern und selbsternannten Dolmetschern sowie nahezu sowjetisches, endloses Schlangestehen gehören dazu.



Zusammenfassung
Koffer, Kisten, Taschen, Bücher â viel Platz ist nicht in dem Reisebus, der Nastja und ihre Familie von Riga in die neue Heimat, nach Deutschland, bringen wird. Unter dem sinkenden Stern der Sowjetunion träumte Nastja von Thomas Anders und dem fernen Westen, und als Nastjas Mutter, eine resolute Bibliothekarin, Anfang der neunziger Jahre beschlieÃt, das verarmte Städtchen nahe Moskau zu verlassen, beginnt ein neues Kapitel im Leben der Familie in Lettland. Doch russische Zuwanderer sind in der frisch unabhängig erklärten Republik ungern gesehene Gäste, ALIEN steht in GroÃbuchstaben auf dem »Nichtbürger-Pass«. Doch da erinnert sich die erfinderische Familie an ein Detail, vermerkt im alten sowjetischen Ausweis von Nastja, ihrer Mutter und GroÃmutter â Volkszugehörigkeit: Jüdin. Und so wird das neue Leben nicht in Riga, sondern in Deutschland beginnen, als »jüdische Kontingentflüchtlinge«! Im Ãbergangslager Unna-Massen und im Notheim taucht Nastja ein in eine Welt voller rätselhafter, offenbar sehr deutscher Dinge: Behörden, BerufsbildungsmaÃnahmen, Integrationskurse, aber auch die völlige Aufgabe von Privatsphäre, skurrile Begegnungen mit tüchtigen Hausmeistern und selbsternannten Dolmetschern sowie nahezu sowjetisches, endloses Schlangestehen gehören dazu.

Produktinformationen

Titel: Das neue Leben
Untertitel: Roman
Autor:
EAN: 9783627002428
ISBN: 978-3-627-00242-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: Frankfurter Verlagsanstalt
Genre: Sonstige Literatur
Anzahl Seiten: 224
Gewicht: 366g
Größe: H210mm x B134mm x T23mm
Veröffentlichung: 25.08.2017
Jahr: 2017
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen