Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Denkmal Film

  • Fester Einband
  • 881 Seiten
Inwiefern sind Filme als Kulturgüter geschützt? Welche Defizite bestehen beim Schutz des Filmerbes? Und welche Standards sollen fü... Weiterlesen
20%
167.00 CHF 133.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

Inwiefern sind Filme als Kulturgüter geschützt? Welche Defizite bestehen beim Schutz des Filmerbes? Und welche Standards sollen für seine Sicherung gelten? In zwei Bänden stellt Anna Bohn unter Berücksichtigung zahlreicher Filmbeispiele und Archivquellen erstmals und umfassend die Grundlagen zum Schutz des Filmerbes dar. Der erste Band behandelt wesentliche Aspekte des audiovisuellen Kulturgutschutzes aus historischer Perspektive wie die Grundlagen filmischer Überlieferung, die Geschichte der Filmarchivierung und die Chronik der Verluste sowie internationale Vereinbarungen und nationale Gesetzgebungen zum Filmerbe. Der zweite Band definiert Schlüsselbegriffe zum Schutz des Filmerbes wie Sicherung, Konservierung, Restaurierung, Rekonstruktion, Dokumentation, Original, Kopie, Reversibilität, Authentizität, Integrität, Autorisation, Fragment, Lacuna, Ergänzung Komplettierung, Edition und Fassung. Mit seiner interdisziplinär vergleichenden Methode richtet sich dieses Handbuch sowohl an die Film- und Medienwissenschaften, die Denkmalpflege, Kunstwissenschaft, Philologie, Archiv- und Bibliothekswissenschaften, Museumskunde als auch an die Kultur- und Geschichtswissenschaft.

Autorentext
Anna Bohn ist Dozentin für Filmedition und Koordinatorin eines EU-Projektes im Bereich Digital Humanities.

Klappentext

Inwiefern sind Filme als Kulturgüter geschützt? Welche Defizite bestehen beim Schutz des Filmerbes? Und welche Standards sollen für seine Sicherung gelten? In zwei Bänden stellt Anna Bohn unter Berücksichtigung zahlreicher Filmbeispiele und Archivquellen erstmals und umfassend die Grundlagen zum Schutz des Filmerbes dar. Der erste Band behandelt wesentliche Aspekte des audiovisuellen Kulturgutschutzes aus historischer Perspektive wie die Grundlagen filmischer Überlieferung, die Geschichte der Filmarchivierung und die Chronik der Verluste sowie internationale Vereinbarungen und nationale Gesetzgebungen zum Filmerbe. Der zweite Band definiert Schlüsselbegriffe zum Schutz des Filmerbes wie Sicherung, Konservierung, Restaurierung, Rekonstruktion, Dokumentation, Original, Kopie, Reversibilität, Authentizität, Integrität, Autorisation, Fragment, Lacuna, Ergänzung - Komplettierung, Edition und Fassung. Mit seiner interdisziplinär vergleichenden Methode richtet sich dieses Handbuch sowohl an die Film- und Medienwissenschaften, die Denkmalpflege, Kunstwissenschaft, Philologie, Archiv- und Bibliothekswissenschaften, Museumskunde als auch an die Kultur- und Geschichtswissenschaft.



Inhalt

INHALT EINLEITUNG 1. GEDÄCHTNIS UND AUDIOVISUELLES KULTURERBE 2. CHRONIK EINES ANGEKÜNDIGTEN VERLUSTES 3. DENKMAL UND KULTURERBE - ALLGEMEINE BEGRIFFSBESTIMMUNGEN Denkmal Kulturgut und Kulturerbe Kulturgut in der Rechtssprache Audiovisuelles Kulturgut und audiovisuelles Kulturerbe Digitales Kulturgut und digitales Kulturerbe Werk Werk in der Editionsphilologie Werk in den Bibliotheks- und Archivwissenschaften Werk in Urheberrecht bzw. Copyright Zur Relevanz des Konzepts Werk für den Film Kunstwerk Artefakt 4. HISTORISCHE POSITIONEN DER DENKMALPFLEGE UND FILMRESTAURIERUNG Konservieren statt Restaurieren Ergänzung und Komplettierung Original versus Rekonstruktion Systematisierung der Theorie der Restaurierung Dokumentation der Denkmäler Gemeinsame Grundlagen der Denkmalpflege und Filmrestaurierung 5. EDITIONSPHILOLOGIE UND FILMRESTAURIERUNG 6. ZUM KONZEPT DER ÜBERLIEFERUNG Überlieferung in der Archivwissenschaft Überlieferung in der Editionsphilologie Filmische Überlieferung Probleme der filmischen Überlieferung am Beispiel der Filme Friedrich Wilhelm Murnaus Aufstieg und Fall des Reichsfilmarchivs 1934-1945. Zur Geschichte filmischer Uberlieferung am Beispiel einer nationalen Filmsammlung 7. POSITIONEN ZUR GESCHICHTE DER FILMARCHIVIERUNG Film als historische Quelle Zur Bedeutung des Urheberrechts bzw. Copyrights für die Filmarchivierung Zur Grundung städtischer Filmarchive Anfange staatlicher Filmarchivierung Monarchen als frühe Filmstars Filmarchivierung und militarische Propaganda Institutionalisierung "wilder Sammlungen" Musealisierung des Films 8. FILM ALS KULTURERBE - INTERNATIONALE VEREINBARUNGEN Schutz des Kulturguts - allgemein Charta von Athen (1931) Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten (1954) UNESCO Welterbekonvention 1972 (World Heritage Convention) UNESCO Memory of the World (1992) UNESCO Konvention zum Schutz des immateriellen Kulturerbes (2003) Internationale Vereinbarungen zum Schutz des audiovisuellen Kulturguts UNESCO Empfehlung von Belgrad (1980) Film im Weltgedächtnis - UNESCO Memory of the World (2001) UNESCO Charta zur Sicherung des digitalen Erbes (2003) UNESCO Welttag des Audiovisuellen Erbes (2005) Schutz des audiovisuellen Kulturguts - Dokumente der Europäischen Gemeinschaft Allgemeine Vereinbarungen Vereinbarungen der EU zum Schutz des audiovisuellen Kulturguts Europarat Entschließung zur Erhaltung und Erschließung des europäischen Filmerbes (2000) Europarat Empfehlung: Zugang zu Archiven (2000) Europaisches Übereinkommen zum Schutz des Audiovisuellen Erbes (2001) Mitteilung der Kommission zur Hinterlegung von audiovisuellen Werken (2001) EU-Richtlinie zur Harmonisierung bestimmter Aspekte des Urheberrechts und der verwandten Schutzrechte der Informationsgesellschaft (2001) Europarat Entschliesung zur Hinterlegung von Kinofilmen (2003) EU Empfehlung zum Filmerbe (2005) Initiative:digitale Bibliotheken (2005) EU Empfehlung zur Digitalisierung, Online-Zugänglichmachung und digitalen Sicherung (2006) 9. NATIONALE GESETZGEBUNGEN ZUM FILMERBE Gesetzgebung zum Filmerbe in den USA Einrichtungen zum Schutz des Filmerbes in den USA US Copyright Law und Filmerbe US-Gesetzgebung zum Filmerbe: National Film Preservation Act (1988) Vermittlung und Zugang zum Filmerbe Gesetzgebung zum Filmerbe in Frankreich Einrichtungen der Filmarchivierung in Frankreich Kulturerbegesetz und Pflichthinterlegung Nationale Regelungen zur Langzeitsicherung Zugang zum Filmerbe und Vermittlung Gesetzgebung zum Filmerbe in der Russischen Föderation Einrichtungen der Filmarchivierung in der Russischen Föderation Rückblick auf die Filmarchivierung in der Sowjetunion Gesetzgebung der Russischen Foderation zum Filmerbe Zugang zum Filmerbe und Vermittlung Gesetzgebung zum Filmerbe in Deutschland Einrichtungen der Filmarchivierung in Deutschland Historischer Rückblick auf die staatliche Filmarchivierung nach in Deutschland Bundesarchivgesetz Verwaltungsabkommen über den Aufbau und die Unterhaltung eines Kinematheksverbundes Pflichtexemplarrecht im Gesetz über die Deutsche Nationalbibliothek Filmforderungsgesetz und Filmforderungsrichtlinien Denkmalschutzgesetze der Länder Exkurs: Beispiele denkmalgeschützter Bauten des Filmerbes Archivgesetze der Länder Urheberrechtsgesetz Aspekte des Zugangs zum Filmerbe und der Filmvermittlung Perspektiven nationaler Gesetzgebung und internationaler Kooperation zum Schutz des Filmerbes 10. INTERVIEWS Interview mit Wolfgang Klaue Interview mit Robert Gitt und Edward Richmond, UCLA Film & Television Archive Abkürzungen Archivalienverzeichnis Abbildungsnachweis Auswahlbibliografie I. Druckwerke II. Elektronische Publikationen Filmeditionen auf Vervielfaltigungstragern und Fernsehausstrahlungen Filmregister Personenregister

Produktinformationen

Titel: Denkmal Film
Untertitel: Band 1: Der Film als Kulturerbe / Band 2: Kulturlexikon Filmerbe
Autor:
EAN: 9783412209902
ISBN: 978-3-412-20990-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: Böhlau, Köln
Genre: Fotokunst
Anzahl Seiten: 881
Gewicht: 2406g
Größe: H250mm x B182mm x T55mm
Veröffentlichung: 05.12.2012
Jahr: 2013
Land: DE
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen