Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Ostseepipeline - eine Lösung des russisch-ukrainischen Gasstreites

  • Geheftet
  • 20 Seiten
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Russland, Länder der ehemal. Sowjetunion... Weiterlesen
20%
16.50 CHF 13.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Russland, Länder der ehemal. Sowjetunion, Note: 1,7, Universität Rostock (Institut für Politik-und Verwaltungswissenschaften), Veranstaltung: Russlands Energiewirtschaft-ein Garant der neuen Weltmachtstellung?, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit dem Beginn der Menschheitsgeschichte scheint der schwer fassbare Begriff "Energie" eine zentrale Rolle für die Entwicklung menschlicher Kulturen und Zivilisationen gespielt zu haben. Die Bedeutung des Feuers als eines wichtigen Energieträgers spiegelt sich in alten griechischen, persischen Mythen und Sagen. Auch in zahlreichen Religionen wird dem Feuerlicht ein göttlicher, wunderbarer Ursprung zugesprochen. Energie wird in jedem Lebensbereich benötigt, sei es für die Heizung, Kühlung, oder Transportieren von Gegenständen. Das Erdgas ist ein fossiler Energieträger, eine so genannte in der Natur vorkommende Primärenergie, die hauptsächlich der Beheizung von Wohnräumen, als industrielle Prozesswärmeenergie, zur elektrischen Stromerzeugung und als Treibstoff für Fahrzeuge genutzt wird. So ist jeder Bereich des öffentlichen Lebens von irgendeiner Art von Energieträgern abhängig. Die Statistik zeigt, dass der Weltenergiegasverbrauch eine steigende Tendenz hat. Das bedeutet, dass die Versorgung mit Primärenergie für Staaten lebensnotwendig ist und gesichert werden muss. In dieser Arbeit soll der heutige Konflikt um die Erdgasversorgung am Beispiel des russisch-ukrainischen Gasstreites dargestellt werden. 4) Die Nord Stream Pipeline oder die Ostseepipeline Die russische Regierung hat aus einer Reihe von strategischen und wirtschaftlichen Gründen den Vorschlug des Energieministeriums und des Gasunternehmens Gasprom angenommen, den Bau einer Gaspipeline nach Nordeuropa zu unterstützen. Dies wurde unter anderem mit dem ansteigenden Bedarf Westeuropas nach Erdgas begründet, der durch die bereits vorhandenen Lieferkapazitäten nicht gedeckt werden kann. Das Vorhaben wurde auch von der europäischen Union unterstützt und etliche große internationale Energiekonzerne bekundeten Interesse am Projekt. Die Besonderheit des neuen Projektes ist, dass die Pipeline das Erdgas direkt nach Nordeuropa liefern würde, ohne dass sie dabei Transitländer passieren müsste.

Produktinformationen

Titel: Die Ostseepipeline - eine Lösung des russisch-ukrainischen Gasstreites
Autor:
EAN: 9783640840175
ISBN: 978-3-640-84017-5
Format: Geheftet
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 44g
Größe: H221mm x B149mm x T1mm
Jahr: 2011
Auflage: 1. Auflage.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen