Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ähnliche geschäftliche Kontakte i.S.v. § 311 Abs. 2 Nr. 3 BGB als Voraussetzung für das Entstehen einer Sonderverbindung

  • Kartonierter Einband
  • 297 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Trennung zwischen vertraglicher und deliktischer Haftung, eine Grundlagenproblematik des Schuldrechts, erfährt durch die geset... Weiterlesen
20%
99.00 CHF 79.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Trennung zwischen vertraglicher und deliktischer Haftung, eine Grundlagenproblematik des Schuldrechts, erfährt durch die gesetzliche Regelung des rechtsgeschäftsähnlichen Schuldverhältnisses eine neue Aktualität. Das Ziel der Arbeit liegt darin, zu bestimmen, ab welchem Zeitpunkt und unter welchen Voraussetzungen frühestmöglich von der Existenz von Schutzpflichten ausgegangen werden kann, mit der Folge, dass vertragliche Haftungsgrundsätze zur Anwendung gelangen. Im Vordergrund steht dabei die Vorschrift des 311 Abs. 2 Nr. 3 BGB. Nach einer einführenden Betrachtung der alten Rechtslage erfolgt die Untersuchung der Problematik im Kontext des nunmehr geltenden Schuldrechts. Im Rahmen der Untersuchung des rechtsgeschäftsähnlichen Schuldverhältnisses wird eine Definition der ähnlichen geschäftlichen Kontakte herausgearbeitet. Die Definition wird einer Praktikabilitätskontrolle unterzogen. Abschließend werden die systematischen Auswirkungen des rechtsgeschäftsähnlichen Schuldverhältnisses auf das Schuldrecht betrachtet.

Autorentext
Die Autorin: Anna Bérénice Thom, geboren 1980 in Wesel, studierte Rechtswissenschaft an der Universität Trier. Sie war von 2004 bis 2006 an der Universität Trier als Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und als Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Hilfskraft am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht einschließlich Verfahrensrecht tätig. Von 2007 bis 2009 absolvierte sie den juristischen Vorbereitungsdienst im Bezirk des Oberlandesgerichts Düsseldorf.

Inhalt

Aus dem Inhalt: Die Dichotomie zwischen Vertrag und Delikt im Privatrecht - Die culpa in contrahendo als Sonderverbindung innerhalb der Dichotomieproblematik nach altem Schuldrecht - Die Rechtslage seit dem 01.01.2002 - «Ähnliche geschäftliche Kontakte» im Kontext der rechtsgeschäftsähnlichen Sonderverbindung - Die systematischen Auswirkungen des rechtsgeschäftsähnlichen Schuldverhältnisses auf das Schuldrecht.

Produktinformationen

Titel: Ähnliche geschäftliche Kontakte i.S.v. § 311 Abs. 2 Nr. 3 BGB als Voraussetzung für das Entstehen einer Sonderverbindung
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631587270
ISBN: 978-3-631-58727-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 297
Gewicht: 411g
Größe: H208mm x B146mm x T20mm
Jahr: 2009
Auflage: Neuausg.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen