Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

«Überall nur Eine Natur»?

  • Kartonierter Einband
  • 300 Seiten
Die Autorin: Ann-Theres Faets wurde 1956 in Münster/Westf. geboren. Sie studierte zunächst an der Folkwang-Hochschule i... Weiterlesen
20%
99.00 CHF 79.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Autorentext

Die Autorin: Ann-Theres Faets wurde 1956 in Münster/Westf. geboren. Sie studierte zunächst an der Folkwang-Hochschule in Essen Musik, danach an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und an der Universität- Gesamthochschule Essen Germanistik und Kommunikationswissenschaft. An der Universität Essen wurde sie 1991 mit der vorliegenden Arbeit promoviert.



Klappentext

Die Wahlverwandtschaften, Goethes geniale literarische Verarbeitung seiner Studien zu Naturwissenschaft und Kunstgeschichte, setzen den Gedanken um, daß die Vorstellung von der Einheit der Natur obsolet geworden ist. Die Romanfiguren deuten die sie umgebenden Naturprozesse anthropomorphisch um und scheitern notwendig an den daraus folgenden falschen Setzungen. Nicht von außen zudringende mythische Mächte sind für sie todbringend; vielmehr wird ihnen ihre eigene Unfähigkeit zu selbstverantwortetem Handeln zum unentrinnbaren Schicksal.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Goethes Rezeption kunstgeschichtlicher und kunsttheoretischer Fragestellungen an der Wende zum 19. Jahrhundert - Goethes Aneignung naturwissenschaftlicher Theorien und deren Einfluß auf seine ästhetischen Überzeugungen.

Produktinformationen

Titel: «Überall nur Eine Natur»?
Untertitel: Studien über Natur und Kunst in Goethes "Wahlverwandtschaften
Autor:
EAN: 9783631456798
ISBN: 978-3-631-45679-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 300
Gewicht: 385g
Größe: H208mm x B152mm x T17mm
Jahr: 1993
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen